Glock heiss auf den nächsten Coup

Von Peter Hesseler
Formel 1
Auf Glock wartet die nächste Prüfung

Auf Glock wartet die nächste Prüfung

Nach dem starken zwölften Rang von Singapur will der Marussia-Pilot mehr – aber ist das in Suzuka realistisch?

Timo Glock freut sich nach dem Erfolg von Singapur (Rang 12) als bestes Ergebnis von Marussia (früher Virgin) überhaupt, auf die nächste Herausforderung, den 15. Saisonlauf der F1-WM in Japan am kommenden Wochenende.

Timo will den zuletzt eingeschlagenen Aufwärtstrend mit Marussia auch auf der schnellen «Achterbahn» von Suzuka fortsetzen.

Glock sagt: «Die Ziele sind klar definiert: Caterham und HRT schlagen und dem Mittelfeld näher kommen. Der Erfolg von Singapur hat dem gesamten Team einen Schub gegeben. Ich hoffe, dass wir diesen Trend in Japan fortsetzen und unseren zehnten Platz in der Meisterschaft verteidigen können. Die Strecke in Suzuka ist komplett anders als jene zuletzt in Singapur. In Japan geht es um Highspeed und es gibt viele schnelle Kurven. Wir müssen mal abwarten, wie sich unser Auto auf einer solchen Strecke verhält. Wir werden zum kommenden Rennen erneut neue Teile an unserem Marussia-Cosworth MR01 haben, die uns hoffentlich einen weiteren Schritt voranbringen.»

Glock hat auf der schnellen Traditionsstrecke in Suzuka unterschiedliche Erfahrungen gemacht. 2010 fuhr er dort nach seinem Wechsel in das damals neue Team auf einen starken 14. Platz. Im Jahr zuvor verletzte sich der Wahlschweizer bei einem Unfall mit seinem damaligen Toyota im Qualifying und musste das Rennen in Japan 2009 auslassen.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm