Grosjean bessert sich

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Romain Grosjean startet bedachter in die Rennen

Romain Grosjean startet bedachter in die Rennen

Romain Grosjean hält sich seit seiner Bestrafung aus Problemen auf der Strecke heraus.

Romain Grosjean stand unter gehörigem Druck – der Franzose sollte nicht nur gute Ergebnisse einfahren, sondern auch mal ein Rennen ohne Unfall beenden. Darauf hatte nicht nur sein Team Lotus ein Auge, sondern auch die Konkurrenten, die immer wieder von Grosjean abgeschossen wurden. Die Strafe, nicht am Rennen in Italien teilnehmen zu dürfen, scheint Früchte zu tragen.

So grinste Nico Rosberg, nachdem er von Kamui Kobayashi abgeräumt wurde, dass Grosjean doch sehr zurückhaltend gefahren sei. Tatsächlich hatte er sich aus allen Querelen heraushalten können. Darüber freut sich auch sein Teamchef Eric Boullier gegenüber Autosport. «Es lag ein grosser Druck auf seinen Schultern, und deswegen ist dies eine Befreiung für ihn und uns.»

Um nicht wieder Fehler zu begehen, hält sich Grosjean jetzt sehr stark zurück, um sich wieder weiter nach vorne zu tasten. «Er ist ein gutes Rennen gefahren, aber auch ein konservatives Rennen», so Boullier weiter. «Er muss sich selbst erst wieder aufbauen.» Trotzdem werden alle Beteiligten weiterhin ein Auge auf ihn haben. Mit diesem Druck muss er auf jeden Fall bis zum Ende der Saison umgehen, und trotzdem darf er das Ziel, gute Ergebnisse einzufahren, nicht vernachlässigen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE