Gewinnspiel: Wer hat den hässlichsten Helm?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Vogelschwingen? Blumenblüten? Umgestürzter Mal-Kübel?

Vogelschwingen? Blumenblüten? Umgestürzter Mal-Kübel?

Wir sind sehr gespannt auf Ihre Einschätzungen – wessen Helmdesign ist nun wirklich unter aller Kanone?

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Aber gestern gab hier in Bahrain der Helm von Marussia-Freitagsfahrer Rodolfo González viel zu reden – die meisten Fachleute finden das Muster des Venezolaners ein schönes Beispiel für Hässlichkeit. Ich meine, was soll das sein? Blüten? Vogelschwingen? Ein Mal-Unfall?

Unter Kollegen auf der Fahrt von der Rennstrecke zum Hotel ist dann lebhaft darüber diskutiert worden, was wirklich schöne Helmdesigns waren: Natürlich liegen die Klassiker ganz weit vorne – Helmbemalungen wie von Graham und Damon Hill, von Emerson Fittipaldi, von Jo Siffert, von Carlos Pace oder von Clay Regazzoni, Ronnie Peterson und Jim Clark.

Über die unterschiedlichen Designs von Sebatian Vettel gehen die Meinungen weit auseinander: die einen finden gewisse Einfälle Vettels mit seinem Helmdesigner Jens Munser genial, die anderen nur genial daneben.

Das Blumenmuster von González hat uns dann auf die Idee gebracht: Schöne Designs zu finden, war einfach – aber was war denn nun die hässlichste Helm-Bemalung?

Kleine Denkanstösse: die Punktemuster von Christijan Albers oder Gregor Foitek, die Vogelaugen auf dem Helm von Heikki Kovalainen, das Krönchen von Divina Galica, der Jaguar von Eddie Irvine, Gerhard Bergers «Kein Krieg mehr»-Muster mit vielen Landesflaggen, die Kinderzeichnungen auf Timo Glocks Kopfschutz und so weiter und so fort – wir sind sicher, Sie finden noch ganz andere Beispiele.

Schreiben Sie uns hier unten Ihren Favoriten dafür, wie man es nicht machen sollte. Unter allen Wortmeldern verlosen wir einen kleinen Preis, ein Solar-betriebenes Auflade-Gerät für Ihr Handy.

Wir freuen uns auf Ihre Erklärungen und wünschen Ihnen viel Glück!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7DE