Formel-1-Turbo: Rätsel um Toyota und Honda

Von Rob La Salle
Formel 1
Das war einmal: Toyota gegen Honda in der Formel 1

Das war einmal: Toyota gegen Honda in der Formel 1

Wie realistisch ist Japaner-Comeback? Renault-Technikchef Rob White ist skeptisch.
Unter japanischen Rennfans ist das Sushi gegessen: Honda wird 2015 in die Formel 1 zurückkehren, davon sind nicht nur Honda-Anhänger überzeugt. SPEEDWEEK hat

Legendär war vor rund zehn Jahren die Rivalität der beiden japanischen Hersteller Honda und Toyota in der Formel 1. Ein damaliger Rennchef liess uns wissen: «Der erste Blick in der Tabelle gilt immer – wo liegen die Anderen? Wer Schnellster war, interessierte uns nicht so.»

Daher glauben einige Japaner: Kommt Honda wirklich zurück, dann wird Toyota der Versuchung kaum widerstehen können. Vor allem dann nicht, wenn das Projekt Le-Mans-Sieg abgehakt ist.

Rob White, leitender Techniker von Renault F1, ist allerdings skeptisch: «Wenn die tatsächlich zurück kommen wollten, wieso nimmt dann keiner an den Planungs-Sitzungen der Motorenhersteller teil? Wir haben diesbezüglich nie eine Anfrage erhalten. Bei den Meetings sind stets nur Vertreter von Ferrari, von Mercedes und wir. Honda oder Toyota könnten leicht bei der FIA um Erlaubnis bitten, um sich hinzu zu gesellen.»

War dieses Trio immer alleine?

«Nein», sagt Rob White. «Die ersten Projekt-Sitzungen fanden vor vier Jahren statt, und das Interesse war gross – Audi, Cosworth, Ilmor, Honda, Toyota, Mecachrome und andere mehr. Als es jedoch spezifischer wurden, blieb nur noch PURE übrig, dann nur noch die besagten Drei. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine Firma 2015 hinzustösst, ohne beim Reglement mitreden zu wollen ...»

Wie Honda zurückkehren will, lesen Sie hier:
Honda-Rückkehr 2015 mit McLaren: Erste Details

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 29.11., 10:55, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE