Michael Schumacher: «Vettel ist einer der Besten»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Michael Schumacher hälte große Stücke auf Sebastian Vettel

Michael Schumacher hälte große Stücke auf Sebastian Vettel

Für den siebenmaligen Weltmeister Michael Schumacher ist der Dreifachweltmeister Sebastian Vettel einer der vier besten Fahrer der aktuellen Formel 1.

In der Sendung «I Signori della Formula 1» im italienischen Sky Sport F1 erklärte Michael Schumacher, welche Fahrer in seinen Augen die momentan besten Piloten sind. «Vettel, Alonso, Räikkönen und Hamilton sind im Moment die Besten, vielleicht gibt es auch noch einen anderen, den wir momentan vergessen», sagte der Kerpener.

«Sie sind alle menschlich, natürlich haben sie auch alle ihre Schwachpunkte, aber sie arbeiten hart daran, sie zu verbergen. Das ist aber auch das Geheimnis, um immer bessere Ergebnisse zu erreichen und keine Fehler zu machen. Ich will sie jetzt nicht weiter analysieren, ich finde, der Bessere sollte gewinnen.»

In seiner eigenen Karriere seien sicher die sieben WM-Titel der größte Erfolg, erklärte der 44-Jährige und schwärmt noch heute von seinen Anfängen in der Königsklasse und den Jahren bei Benetton. «Flavio Briatore war kein Formel-1-Experte, das war alles Neuland für ihn. Er wurde nur Dank einiger Zufälle Teil des Teams und kümmerte sich um den geschäftlichen Teil, während Tom Walkingshaw und seine Gruppe für die Technik verantwortlich waren», erzählte Schumacher weiter.

«Flavio ist Flavio, seine Arbeit im Team war phänomenal. Er hatte die Finanzen fest im Griff und war ein großartiger Organisator. Er kannte aber auch seine Grenzen und wusste, dass er kein Ingenieur war und mischte sich nicht in die Arbeit der Mechaniker ein», lobte er den Italiener, der 2009 nach der sogenannten «Singapur-Affäre» aus der Formel 1 verbannt wurde.

«Er konnte alles fantastisch im Gleichgewicht halten. Er war ein harter Geschäftsmann und solange man sich nicht in seine Geschäfte einmischte war alles wunderbar», und das habe er nicht getan, sagte Schumacher. «Wir sind gute Freunde geworden und haben eine schöne Zeit zusammen verbracht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
8AT