Felipe Massa: Totalausfall auf dem Lenkrad!

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Ferrari-Star Felipe Massa: Der Lenkrad-Ausfall sorgte für Frust

Ferrari-Star Felipe Massa: Der Lenkrad-Ausfall sorgte für Frust

Der Ferrari-Wackelkandidat kämpfte im Belgien-GP nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern auch mit den Tücken der Technik.

Das Leben von Felipe Massa ist in diesen Tagen alles andere als einfach. Der Ferrari-Pilot fährt derzeit um seine Zukunft – und die Bewährung endet beim Heimspiel der Roten in Monza, das als Nächstes auf dem WM-Programm der Königsklasse steht. Technische Probleme sind das Letzte, was der 32-Jährige aus São Paulo derzeit verschmerzen kann. Deshalb lieferte er sich nach dem Rennen in Belgien mit dem trüben Himmel über dem Circuit de Spa-Francorchamps einen Wettkampf in Sachen Tristesse, als er sich mit zerknirschtem Gesichtsausdruck den Medien stellte.

«Die ganze Elektronik auf meinem Steuerrad fiel komplett aus. Plötzlich waren alle Lichter weg und da funktionierte auch mein KERS nicht mehr», erklärte Massa. «Nach einer Weile waren die Anzeigen plötzlich wieder da und auch das KERS leif wieder.» Die meisten Plätze verlor er aber beim Start, wie er selbst gesteht: «Irgend ein Pilot, der weit ausholen musste, kam direkt vor mir wieder auf die Strecke. Ich glaube, das war Romain Grosjean. Ich musste hart in die Eisen steigen und habe dabei vier oder fünf Positionen verloren.» Der kleine Brasilianer hatte das elfte Saisonrennen von Startplatz 10 aus in Angriff genommen und sah die Zielflagge als Siebter. Immerhin hatte er auch Positives zu berichten: «Unser Auto war hier konkurrenzfähiger als in den vergangenen Rennen, und ich hoffe, dass wir uns in gleichem Masse weiter verbessern können.»

Ex-GP-Pilot Johnny Herbert ist überzeugt: «Fernando Alonso will Massa als Teamkollegen behalten, und der Brasilianer hat heute seinen Job gut gemacht.» Auch der 1996er Formel-1-Weltmeister Damon Hill ist überzeugt: «Ferrari sucht eine Nummer 2 und ich weiss nicht, ob Nico Hülkenberg, der als Nachfolger von Massa gehandelt wird, das auch ist. Die erste Geige wird immer Fernando Alonso spielen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 17:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 27.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7AT