Williams: Kommt auch Felipe Massas Renningenieur?

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Bleibt das Dream-Team Massa/Smedley erhalten?

Bleibt das Dream-Team Massa/Smedley erhalten?

Nachdem feststeht, dass Felipe Massa 2014 zu Williams wechselt, gab das Team zu, dass möglicherweise auch sein Renningenieur Rob Smedley von Maranello nach Grove ziehen wird.

Überraschend käme die Nachricht nicht, die Anzeichen, dass Felipe Massas Renningenieur Rob Smedley seinem Fahrer nach Grove folgt, mehren sich jedoch. «Wir werden in Kürze noch einige Ankündigungen machen», sagte die stellvertretende Teamchefin Claire Williams nach der Bekanntgabe, dass Massa in Grove unterschrieben habe.

SPEEDWEEK vermutete bereits im September, dass Smedley Ferrari verlassen würde, da der beredte Brite und der wortkarge Kimi Räikkönen kaum miteinander harmonieren würden. Bereits damals wurde Smedley mit einem Wechsel zu Williams in Verbindung gebracht, wo er bereits vor dem Beginn seiner Karriere in der Formel 1 mit Jordan für das Tourenwagenteam arbeitete.

«Wir haben große Talente bei Williams, aber wir müssen sicherstellen, dass wir all das Talent vereinen, das nötig ist, um ganz an der Spitze mitzufahren», sagte Claire Williams bei der BBC. «Ich hoffe, dass wir noch vor Saisonende oder kurz danach ein paar ähnliche Bekanntgaben machen können wie die mit Massa», sagte sie auf Smedley angesprochen.

Sollte der 39-Jährige wirklich von Ferrari zu Williams wechseln, ist jedoch nicht garantiert, dass er auch wieder als Felipe Massas Renningenieur tätig sein wird. Gerüchten zufolge soll er eine verantwortungsvollere Rolle im Team erhalten. «Falls Rob Smedley zu uns kommt, muss das zu seinen Bedingungen geschehen und er muss eine Rolle bekommen, die er ausfüllen will. Das könnte als Felipes Renningenieur sein oder auch nicht», hielt sich Claire Williams bedeckt. «Felipe ist erwachsen genug, zu einem Team zu gehen, ohne dass er seinen Renningenieur mitbringt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE