Adrian Sutil: «Eine Stunde ist immer noch zu lange»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Adrian Sutil: «Ich habe mir das anders vorgestellt»

Adrian Sutil: «Ich habe mir das anders vorgestellt»

Force-India-Pilot Adrian Sutil erklärt, warum das verkürzte erste Training zum US-GP in Austin immer noch zu lange dauert.

Dass man auch nach bald sechs aktiven Jahren als Formel-1-Pilot Premieren erleben kann, beweist Adrian Sutil. Erstmals in seinem Leben tritt der Force-India-Pilot in Austin im Bundesstaat Texas auf dem Circuit of the Americas in einem Grand Prix an.

Es ist auch der erste Texas-Besuch des 30-jährigen Gräfelfinger, der erstaunt feststellen musste: «Ich habe mir das anders vorgestellt. Nicht ganz so grün, sondern ein bisschen mehr Wüste, wie man das aus den Wildwest-Filmen kennt. Aber es ist sehr schön hier, die Stadt und auch die Strecke. Der Kurs ist sehr modern, trotzdem geht es hoch und runter wie auf einer Achterbahn. Der erste Sektor ist genial, da gibt es so viele Kurven... Da ist alles mit drin. Ich freue mich schon aufs Training.»

Länger als geplant musste Sutil auf seine erste Ausfahrt warten: Dichter Nebel verhinderte, dass der Rettungshubschrauber starten konnte. Deshalb musste mit einer 40-minütigen Verspätung ins auf eine Stunde verkürzte Training gestartet werden. Doch das macht dem Wahl-Schweizer nichts aus: «Eine Stunde ist immer noch zu lange. Eigentlich brauchen wir ja nur 40 Minuten. Das kennt man aus den vorherigen ersten Trainings: Alle versuchen, so spät wie möglich auszufahren. Denn man hat nur einen Reifensatz, deshalb fährt man dann auch nur zwei Stints. Das ist auch unser Plan.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
8DE