Nico Rosberg: «Ich bin geschockt»

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Nico Rosberg und Pascal Wehrlein

Nico Rosberg und Pascal Wehrlein

Bei einem Werbedreh mit Nico Rosberg und DTM-Pilot Pascal Wehrlein mit der Fußball-Nationalmannschaft am kam es am Dienstag zu einem schweren Unfall, bei dem zwei Menschen verletzt wurden.

Über den genauen Unfallhergang wird bisher noch spekuliert, fest steht nur, dass bei einem Werbedreh in der Nähe des Trainingslagers der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Passeiertal ein deutscher Urlauber schwer und ein Streckenposten leicht verletzt wurde.

«Im Rahmen des Besuchs des Trainingslagers der deutschen Fußball-Nationalmannschaft kam es zu einem Unfall: Der DTM-Rennfahrer Pascal Wehrlein verletzte beim Befahren einer abgesperrten Strecke zwei Personen, die sich unerwartet auf der Fahrbahn befanden. Über die Schwere der Verletzungen können wir momentan keine Auskunft geben, beide Personen befinden sich in ärztlicher Behandlung. Pascal Wehrlein blieb unverletzt. Wir bedauern diesen Unfall und wünschen den Verletzten eine schnelle Genesung», teilte Mercedes in einer ersten Stellungnahme mit.

Augenzeugenberichten zufolge bremste Rosberg sein Auto ab und der hinterherfahrende Wehrlein erfasste beim Versuch auszuweichen zwei Personen. Was genau passiert ist, müssen erst die polizeilichen Untersuchungen klären. «Wir bedauern diesen Unfall und wünschen den Verletzten gute Besserung. Selbstverständlich unterstützen wir die Behörden bei der Aufklärung des Unfallhergangs», hieß es in der Mercedes-Stellungnahme weiter. Im Auto von Nico Rosberg saß auch Nationalspieler Julian Draxler, Wehrleins Beifahrer war Benedikt Höwedes. Alle vier blieben bei dem Unfall unverletzt.

Der 63-jährige deutsche Urlauber kam per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Bozen, seine Frau, die hat den Unfall miterlebt hatte, erlitt einen Schock. Ein leicht verletzter Angestellter der Gemeinde St. Leonhard, der von Mercedes-Benz als Streckenposten eingesetzt war, kam zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Meran.

Nico Rosberg äußerte sich am Abend via Twitter. «Ich bin geschockt von dem Unfall. Meine Gedanken sind bei den beiden Menschen, die verletzt wurden, und ich wünsche ihnen eine schnelle Genesung», schrieb der 28-Jährige.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE