Lotus 2015 mit Mercedes-Motoren?

Von Adam Cooper
Formel 1
Hat Lotus die nase voll von Renault?

Hat Lotus die nase voll von Renault?

Lotus ist eines der Teams, das in diesem Jahr unter dem unzuverlässigen Renault-Antriebsstrang zu leiden hat. Im nächsten Jahr könnte der Rennstall aus Enstone vielleicht mit Mercedes-Aggregaten starten.

Spannungen zwischen Lotus und Renault waren in dieser Saison unausweichlich. In den letzten Jahren hat sich Lotus oft mit den Zahlungen an den Motorenhersteller etwas Zeit gelassen, jetzt herrscht beim Team Frust wegen der Zuverlässigkeitsprobleme und der unterlegenen Leistung der Antriebseinheit.

Die Zusammenarbeit des Teams aus Enstone mit Renault datiert zwar zurück bis zu den Tagen von Benetton 1995, ein neuer Anfang mit Mercedes hätte aber durchaus seinen Reiz. In gewisser Weise wäre das auch ein Garant für eine Leistungssteigerung, die Sponsoren dazu bringen würde – inklusive der von Pastor Maldonado – loyal zu bleiben.

Mercedes wird andererseits Kapazitäten haben, ein anderes Team zu beliefern, da McLaren nächstes Jahr von Honda mit Motoren versorgt werden wird. Sicher wird man in Stuttgart jedoch darauf bestehen, dass eine angemessene finanzielle Garantie von Lotus gegeben ist. Außerdem ist es fraglich, ob die Namen Lotus und Mercedes aus Marketingsicht zusammen passen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE