Gelbe Karte für Vettel & Co: FIA-Polizei ist sauer

Von Mathias Brunner
Formel 1
Die Fahrer sündigen in den Kurven 8 (Woodcote), 9 (Copse) sowie eingangs Start und Ziel

Die Fahrer sündigen in den Kurven 8 (Woodcote), 9 (Copse) sowie eingangs Start und Ziel

Charlie Whiting – der Sicherheitsdelegierte und Starter der Formel 1 – hat vor dem Abschlusstraining zum britischen Grand Prix die Fahrer verwarnt: Hagelt es bald Strafen?

Im Vorfeld des britischen Grand Prix hatte Charlie Whiting (der Sicherheitsdelegierte, Starter und technische Ansprechpartner der Rennställe in der Formel 1) die Fahrer gewarnt: Man werde nicht tolerieren, dass Piloten die Auslaufzonen der Silverstone-Bahn dazu nutzen, sich einen Vorteil zu erarbeiten.

Die Warnung ist offenbar auf taube Ohren gestossen, dem im Training waren Fahrer reihenweise neben der Bahn zu sehen, und das nicht nur heute, wo die Traditionsrennstrecke wegen des Regens glitschig geworden ist.

Charlie Whiting hat die Faxen nun dicke: Er hat über die Medien eine Nachricht an die Rennställe verbreiten lassen, auf dass sich keiner wundern wird, sollte es heute im Abschlusstraining oder morgen im Rennen Strafen hageln.

Da ist zu lesen:

«Ich möchte die Teams und Fahrer an die Nulltoleranz erinnern, was das Verlassen der Rennstrecke in den Kurven 9 und 18 angeht (das wären dann Copse sowie die Kurve eingangs Start und Ziel, M.B.). Kann uns ein Fahrer nicht darlegen, dass er dort wegen Gründen die Piste verlassen musste, die nicht in seiner Kontrolle lagen, dann wird ihm jede Runde mit so einem Vergehen gestrichen.»

«Im Rennen werden wir jeden Fahrer den Rennkommissaren melden, sofern sie durch Abkürzen in den Kurven 8 und 18 (Woodcote und erneut Start/Ziel, M.B.) einen deutlichen Vorsprung gewonnen haben.»

Möglicherweise kommt auf die vier Rennkommissare Gerd Ennser (Deutschland), Tim Mayer (USA), Nigel Mansell und Richard Norbury (beide England) jede Menge Arbeit zu ...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
6DE