Saison 2014: Zahlen und Fakten Teil 2

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Fahrer denken angeblich nie an Statistiken und Geschichtsbücher. Auch in der Saison 2014 haben sich aber wieder einige in diese Bücher eingetragen und SPEEDWEEK.com hat einige Zahlen und Fakten zusammengestellt.

In Teil 2 gibt es einen kleinen Querschnitt – der natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt – der zweiten Saisonhälfte nach der Sommerpause.

Belgien

-Nico Rosbergs schnellste Rennrunde ist 1,902 Sekunden schneller als die des Zweitschnellsten. Das ist der größte Abstand seit dem Grand Prix von Spanien 1996.
-Mit Daniel Ricciardo, Nico Rosberg und Valtteri Bottas steht zum ersten Mal seit dem Grand Prix von Monaco 2010 kein Weltmeister auf dem Podium.
-André Lotterer wird mit 32 Jahren der älteste Rookie seit Giovanni Lavaggi beim Grand Prix von Deutschland 1995.

Italien

-Felipe Massas erstes Podium in einem anderen Auto als einem Ferrari.
-Fernando Alonso erster technisch bedingter Ausfall seit dem Grand Prix von Malaysia 2010.
-Caterham-Pilot Marcus Ericsson übernimmt mit fünf Zählern die Führung in der Strafpunktetabelle.

Singapur

- Nico Rosberg unterliegt seinem Teamkollegen Lewis Hamilton bei der Jagd auf die Pole Position um 0,007 Sekunden. Der geringste Abstand seit dem Grand Prix von Deutschland 2010.
- Zum zweiten Mal in drei Jahren wird nicht die volle Distanz gefahren, sondern nach zwei Stunden abgewunken.
- Sebastian Vettel führt zum ersten Mal in diesem Jahr ein Rennen an, allerdings nur für eine Runde.

Japan

- Zum ersten Mal in 81 Rennen geht Ferrari leer aus. Fernando Alonso fällt aus, Kimi Räikkönen wird Zwölfter.
- Kein einziges von einem Ferrari-Motor angetriebenes Auto landet in den Punkten – zum ersten Mal seit dem Grand Prix von Singapur 2009.
- Vor seinem Unfall liegt Jules Bianchi auf Rang 4. So weit vorne war ein Marussia noch nie.

Russland

- Mercedes ist das 15. Team, das die Konstrukteurswertung gewinnt.
- Russland ist das 31. Land und Sotschi die 71. Rennstrecke, die ein Formel-1-Rennen austragen.
- Daniil Kvyat qualifiziert sich bei seinem Heimrennen so weit vorne wie noch nie: als Fünfter.

USA

- Mit nur 18 Autos gibt es in Austin das kleinste Starterfeld seit dem Grand Prix von Monaco 2005.
- Lewis Hamilton wird mit 31 Siegen zum erfolgreichsten britischen Grand-Prix-Piloten und löst Nigel Mansell an der Spitze ab.
- Zum ersten Mal seit dem Grand Prix von Belgien 2009 scheidet Sebastian Vettel schon in Q1 aus.

Brasilien

- Mit elf Doppelsiegen in einer Saison knackt Mercedes den Rekord von McLaren aus dem Jahr 1988.
- Mit 30 Podiumsplatzierungen in einem Jahr überbietet Mercedes auch den Ferrari-Rekord aus dem Jahr 2004.
- Nico Rosberg steht zum zehnten Mal in diesem Jahr auf der Pole Position und wird so zum ersten Gewinner der neuen Pole Position Trophy.

Abu Dhabi

- Lewis Hamilton ist der elfte Fahrer der Geschichte, der mit einem Sieg im letzten Saisonrennen Weltmeister wird.
- Zum ersten Mal in der Geschichte gibt es doppelte Punkte.
- Zum ersten Mal in der Geschichte des Teams beendet Sauber eine Saison ohne Punkte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE