Räikkönen: «Sind noch lange nicht da, wo wir wollen»

Von Vanessa Georgoulas
Kimi Räikkönen: «Wir haben die richtigen Mittel, um nach vorne zu kommen»

Kimi Räikkönen: «Wir haben die richtigen Mittel, um nach vorne zu kommen»

Klare Worte von Kimi Räikkönen: Der Ferrari-Star betont noch einmal, dass die Stimmung von Ferrari nach Fernando Alonsos Abgang sehr viel besser geworden ist, schlägt aber auch kritische Töne an.

Für Ferrari-Star Kimi Räikkönen ist klar: Seit Sebastian Vettel Fernando Alonso bei der Scuderia ersetzt hat, herrscht im Team der Roten eine viel bessere Stimmung. Das hatte der coole Finne schon in Maranello beim Ferrari-Jahresabschluss erklärt. Im Fahrerlager von Interlagos legt der Weltmeister von 2007 noch einmal nach: «Es ist, wie es ist. Die Stimmung ist jetzt sehr viel besser. Das sehe nicht nur ich so, da kann man jeden im Team fragen.»

Entsprechend zuversichtlich blickt der 20-fache GP-Sieger in die Zukunft: «Wir haben die richtigen Mittel, um nach vorne zu kommen. Er weiss aber auch: «Wir sind noch lange nicht da, wo wir sein wollen.»

Der 36-Jährige aus Espoo kämpft in der WM mit Landsmann Valtteri Bottas um den vierten WM-Rang. Teamchef Maurizio Arrivabene gibt ganz klar vor: «Mexiko bringt uns keinen Zentimeter von unserem Ziel ab – wir wollen mit Vettel noch WM-Rang 2 holen, und Kimi soll Bottas den vierten Platz abknöpfen.»

Räikkönen selbst bleibt dennoch gewohnt gelassen: «Natürlich wollen wir so weit nach vorne, wie nur möglich, es ist mir aber egal, ob ich der schnellste Finne bin. Ausserdem reden wir hier vom vierten Rang, wir wollen aber viel weiter nach vorne.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 12.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 01:30, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 12.08., 03:05, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Fr.. 12.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT