Sebastian Vettel und Co: Arbeit neben der Strecke

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Was machen die Formel-1-Stars, wenn gerade keine WM ist? So vertreiben sich Sebastian Vettel, Fernando Alonso, Lewis Hamilton und Co. die Winterpause.

Seit Facebook, Instagram und Twitter Einzug in die Welt der Formel 1 gefunden haben, bleiben die Fans auch in den kalten Wintertagen über die Aktivitäten der Rennfahrer informiert. So wissen wir dank Twitter und Instagram etwa, dass sich Lewis Hamilton auf einer Übersee-Reise befindet, die den Champion von Kanada in die USA führte, wo er derzeit hinter der Bühne der Late Late Show von James Corden Fotos mit seinem Hund Roscoe schiesst.

Etwas produktiver vertreibt sich Hamiltons früherer Teamkollege Fernando Alonso die rennfreie Zeit: Der Weltmeister von 2005 und 2006 schwingt sich auf sein Bike, wie er mit einem hübschen Lächeln in Vollmontur auf einem schwarz-weissen Foto belegt.

Ein Training der besonderen Art absolvierten hingegen die Ferrari-Stars Sebastian Vettel, Marc Gené und Esteban Gutiérrez. Sie brachten sich für Team-Sponsor Santander in der Santander Group City in Boadilla del Monte nahe Madrid mit einem Spurt über die Anlage in Form und standen anschliessend auch noch für einen Werbe-Spot der spanischen Bank vor der Kamera.

Ins Schwitzen kommen durfte auch das Williams-Duo Valtteri Bottas und Felipe Massa, denn beide Piloten des Traditionsteams aus Grove durften die neue Spezial-Ausgabe des Rexona-Deos, das im Williams-Racing-Look glänzt, ausprobieren.

Kaum ins Schwitzen dürfte Nico Hülkenberg geraten. Der nach Monaco ausgewanderte Deutsche hat sich kurzum in einen Privatflieger gesetzt und ist abgehoben. Den Zielort seiner Reise will der Blondschopf nicht verraten, die Fans müssen sich mit einem Foto des Stars mit Flugzeug und cooler Sonnenbrille begnügen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 24.01., 11:40, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 24.01., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 12:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
» zum TV-Programm
7AT