MotoGP-Gäste: Fernando Alonso und Maurizio Arrivabene

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Fernando Alonso besuchte Marc Márquez und Dani Pedrosa

Fernando Alonso besuchte Marc Márquez und Dani Pedrosa

Das MotoGP-Qualifying in Mugello sahen nicht nur zehntausende Fans von Pole-Setter Valentino Rossi live. Auch Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene und McLaren-Honda-Star Fernando Alonso waren vor Ort.

Dass sich die Formel-1-Stars und MotoGP-Asse für die jeweils andere WM interessieren, haben die Piloten beider Klassen schon mehrfach durch gegenseitige Besuche und wohlwollende Wortspenden bewiesen. So stattete etwa Yamaha-Star Jorge Lorenzo dem GP-Tross in Spanien am Samstag einen Besuch ab.

An diesem Wochenende revanchierte sich die Formel 1 und schickte gleich zwei prominente Vertreter des GP-Sports zum Zweirad-Spektakel in Mugello. Einer der beiden Repräsentanten der Königsklasse war McLaren-Honda-Star Fernando Alonso, der die Motorrad-WM in den vergangenen Jahren schon einige Male besucht hat.

Alonso, der im Rahmen des «Honda Thanks Day»im Dezember selbst auf dem MotoGP-Bike von Honda-Star Marc Márquez Gas geben durfte, weilte in der Box von Repsol Honda und unterhielt sich dort nicht nur mit Márquez und Dani Pedrosa. Der zweifache Formel-1-Champion wurde auch beim Schwatz mit Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta gesichtet.

Die Japaner waren nicht die Einzigen, die hohen Besuch aus dem Formel-1-Zirkus empfangen durften. Bei Ducati sah sich Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene das Qualifying zum Italien-GP als Gast an. Die Scuderia teilt sich bekanntermassen viele Sponsoren mit der italienischen Motorrad-Marke, die in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen feiert.

Nicht nur Alonso schwärmt für die Motorrad-WM. Auch Mercedes-Ass Lewis Hamilton und Force India-Pilot Nico Hülkenberg waren nach ihren Fahrerlager-Besuchen im vergangenen Jahr vom Sound und Speed der MotoGP-Maschinen begeistert.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE