Sieg für Tobias Hegewald

Von Annette Laqua
Formel 2
Tobias Hegewald ist der erste deutsche F2-Sieger seit Bellof.

Tobias Hegewald ist der erste deutsche F2-Sieger seit Bellof.

Der deutsche Tobias Hegewald gewinnt in Spa sein erstes Formel-2-Rennen vor Milos Pavlovic und Julien Jousse.

Das Rennen begann damit, dass Robert Wickens seinen Boliden am Start abwürgte. Der nachfolgende Jason Moore konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und krachte in den Renner des Kanadiers. Das Safety Car neutralisierte das Rennen für kurze Zeit, um die Strecke wieder zu säubern.

Beim Restart wollte Andy Soucek Hegewald überholen, doch er schaffte es nicht und geriet kurz neben die Piste. Seinen zweiten Rang hielt er trotzdem, fuhr aber Julien Jousse fast ins Auto, als er wieder auf die Strecke kam. Deshalb packte sich Pavlovic Julien Jousse, was der Anfang eines langen Duells sein sollte.

Bis zum Ziel vergrößerte Leader Hegewald seinen Vorsprung mehr und mehr und gewann seinen ersten Formel-2-Lauf. «Ich hoffe, morgen geht es genauso wie heute. Nach den ersten beiden Rennwochenenden, die nicht so gut verliefen, bin ich nun umso glücklicher.»

Hinter ihn sah Andy Soucek auf einem sicheren zweiten Rang die Zielflagge, denn die beiden Piloten hinter ihm waren zu sehr mit sich selbst beschäftigt. «Ich versuchte zu Beginn, Tobias zu überholen, aber er war zu schnell. Ich hatte ein paar haarige Momente in meinem Rennen und habe dann entschieden, lieber einen sichern P2 mit nach Hause zu nehmen. Dass ich Julien nach meinem Ausflug ins Gras behindert habe, tut mir leid.» Für diese Aktion erhielt er später eine Zehn-Sekunden-Strafe, die ihn auf den vierten Platz zurückwarf.

Der Franzose Julien Jousse und der Serben Milos Pavlovic holten sich so die beiden verbliebenen Podestplätze. «Ich wollte heute unbedingt auf das Treppchen und habe alles dafür gegeben. Ich weiß, dass ich mich noch verbessern muss, aber nach diesem Resultat bin ich sehr zuversichtlich», erzählte Pavolvic.

Hinter Soucek reihten sich Jack Clarke, Tom Gladdis, Henri Karjalainen und Edoardo Piscopo ein, bevor mit Mirko Bortolotto einer der Brünn-Sieger als Neunter kam. Der Österreicher Philipp Eng schied nach einer Kollision mit Alex Brundle und Jolyon Palmer vorzeitig aus.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE