Bahnpokal Schwarme: Marcel Sebastian darf aufsteigen

Von Rudi Hagen
Marcel Sebastian (2) wurde Bahnpokalsieger, Fabien Neid Siebter

Marcel Sebastian (2) wurde Bahnpokalsieger, Fabien Neid Siebter

Marcel Sebastian gewann den Bahnpokal in Schwarme und darf ab der kommenden Saison in der Internationalen Lizenzklasse starten. Zweiter wurde Jens Buchberger vor Sascha Stumpe.

Das Prädikat «Bahnpokal Solo» stand im Mittelpunkt des Grasbahnrennens in Schwarme. Wie schon im Verlaufe dieser und auch der letzten Saison kam es zum Duell zwischen Marcel Sebastian aus Spenge und dem erfahrenen Jens Buchberger aus Hemmoor.

Buchberger hatte in seinem zweiten Heat Pech mit einem Ausfall, gewann aber seine übrigen drei Vorläufe. Der bissige Marcel Sebastian gewann ebenfalls vor dem Finale dreimal und musste nur einmal Sascha Stumpe den Vortritt lassen.

Im Finale machte Sebastian, der für den DMSC Bielefeld fährt, dann alles mit einem Sieg klar und sicherte sich den Bahnpokal. Verbunden damit ist die Möglichkeit des Zugriffs auf eine Internationale Lizenz für 2018. Buchberger wurde im Finale und auch in der Endwertung Zweiter vor Stumpe, der im Endlauf eine Disqualifikation hinnehmen musste.

Ergebnisse Grasbahnrennen Schwarme/D:

Bahnpokal Solo: 1. Marcel Sebastian, 19 Punkte. 2. Jens Buchberger, 15. 3. Sascha Stumpe, 13. 4. Fabian Wachs, 10. 5. Dirk Oellrich, 9. 6. Sven Klein, 7. 7. Fabien Neid, 6. 8. John Hartley, 5. 9. Rudi Eichenlaub, 4. 10. Hannes Roeschke, 1. 11. Maik Brinkkötter,0.
Finale: 1. Sebastian. 2. Buchberger. 3. Wachs. 4. Oellrich. 5. Stumpe.

I-Solo: 1. Bernd Diener (D), 19 Punkte. 2. Andrew Appleton (GB), 18. 3. Kai Dorenkamp (D), 14. 4. Mark Beishuizen (NL), 13. 5. Christian Hülshorst (D), 11. 6. Mika Meijer (NL), 9. 7. Jens Benneker (D), 9. 8. Jarno de Vries (NL), 4. 9. Danny Maaßen (D), 3.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 14:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 15:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mi.. 06.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 06.07., 16:55, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
» zum TV-Programm
3AT