Egon Müller: «Janoschka hat viel Potenzial!»

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Egon Müller

Egon Müller

Egon Müller, Deutschlands Speedway-Weltmeister von 1983 und dreifacher Langbahn-Weltmeister, zeigte sich bei der Langbahn-Team-WM in Eenrum gut gelaunt.

Von Sprecher Jakob Alkema interviewt, liess sich der Kieler nicht lange lumpen, als er um einen kurzen Live-Song gebeten wurde. Aus dem Stand heraus intonierte er mitten unter den Zuschauern lautstark a capella einen seiner früheren Lieblingssongs. «Ja, das hättest du jetzt nicht gedacht, oder?», freute sich Egon diebisch über den sichtlich überraschten Moderator.

Aber der Ex-Champion hatte noch mehr Grund zur Freude: Sein Schützling Enrico Janoschka («der Rico ist wie ein Sohn für mich!») wurde mit der deutschen Mannschaft Team-Weltmeister. «Ich bin so froh, dass Rico nach seiner Verletzung wieder so gut drauf ist. Er fährt ja mit meinen Motoren. Wenn er sein Potenzial noch richtig ausschöpfen würde, wäre er ein Kandidat für den Einzel-Titel!»

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 14.07., 11:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
Di. 14.07., 12:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Di. 14.07., 12:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Di. 14.07., 13:10, Motorvision TV
Classic Ride
Di. 14.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Di. 14.07., 14:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Di. 14.07., 15:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Di. 14.07., 15:20, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 14.07., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 14.07., 16:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
22