Die IDM-Teilnehmerlisten 2013 sind da

Von Esther Babel
IDM
Ab Montag geht die IDM los.

Ab Montag geht die IDM los.

Wirkliche Überraschungen sind in den aktuellen Einschreibelisten nicht zu finden. Ab Montag wird erstmals gemeinsam getestet.

Gut eine Woche vor dem ersten IDM-Lauf auf dem Lausitzring veröffentlicht der Promoter MotorEvents die Listen mit den bisher eingeschriebenen Teams und Fahrern. So wirklich überrascht dürfte keiner von den zum Teil recht mageren Starterfeldern sein.

Wie schon im Vorjahr ist das Feld der Moto3-Klasse mit 15 Piloten nicht wirklich voll. Jeder der mitfährt kassiert Punkte. Dass das für Titelkandidaten gefährlich werden kann, musste der spätere Meister Luca Grünwald im Vorjahr erleben. Da wurde es trotz Siegen in Serie nach der einen oder anderen Nullnummer eng, da auch der mit Abstand Letzte  noch Punkte kassierte. Doch am Ende reichte es bei Grünwald, der ab dieser Saison in der IDM Supersport unterwegs ist, für den Gesamtsieg. Moto3/125-Cup 

Mit 21 Einschreibungen ist die IDM Supersport die am stärksten besetzte Klasse und mit Tatu Lauslehto aus Finnland ist sogar der Titelverteidiger weiter an Bord: Supersport 

Trotz spärlicher 16 Einschreibungen in der IDM Superbike dürfte dies die Klasse mit der grössten Spannung werden. Denn so gut wie jeder ist in der Lage in Richtung Top-5 zu fahren. Also darf sich da keiner, der Interesse hat, den Titel zu gewinnen, auch nur die kleinste Schwäche erlauben. Neu im Programm ist die IDM Superstock, die bei den Superbikern mitfährt, aber getrennt gewertet wird. Angemeldet haben sich sechs Piloten: Superbike/Superstock

Die Seitenwagen-Abteilung bringt es auf 12 Einschreibungen: Seitenwagen


Ab Montag treffen sich zahlreiche IDM-Piloten im Rahmen des Frühjahrstrainings zum ersten Schlagabtausch auf dem Lausitzring. Zumindest die Wettervorhersage ist perfekt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa. 28.11., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 13:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 13:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 28.11., 13:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 28.11., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 28.11., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
5DE