Rockwell wird IDM-Partner

Von Esther Babel
IDM
Die Damen verraten einem gerne die Uhrzeit

Die Damen verraten einem gerne die Uhrzeit

Pünktlich zur Saisonhalbzeit holt die IDM mit dem us-amerikanischen Uhrenhersteller Rockwell einen weiteren starken Partner ins Boot.

Rockwell Time ist der Hersteller von «Oversized Sportwatches», der sich auf die Verschmelzung von Extremsport und High-End-Fashion spezialisiert hat. Die führende Marke für Actionsports Lifestyle-Uhren rockt mit Spitzensportlern aus den Bereichen Freestyle Motocross, Supercross, Wakeboarden, MMA, BMX, Snowboard, der NBA und der NFL. Seit 2012 sind Rockwell Watches auch in Europa vertreten und unter anderem über www.rockwellwatches.eu erhältlich.

Die Rockwell Gründer und Betreiber sind selbst der Sportszene entwachsen. Rich Eggett, ein ehemaliger College-Wrestler, gründete die Marke im Jahr 2007. Etwas später stieß Carlos Nuno hinzu, der als American Football Profi für die Miami Dolphins und Philadelphia Eagles spielte.

«Vor allem die Fahrer der Klassen Superbike und Supersport können sich freuen», verrät Bert Poensgen, Geschäftsführer des Serienpromoters MotorEvents HMP GmbH. «Ab dem Lauf in Schleiz erhalten die jeweiligen Sieger des Qualifyings dieser beiden Klassen eine Rockwell-Uhr im Trophy Case.»

Am Ende der Saison erhält der Gesamtsieger dieser beiden Klassen zudem das Modell «50mm² GOLD» inklusive der Gravur IDM Champion 2013. «Ebenfalls ab dem Schleizer Dreieck stellen wir verschiedene Modelle in einer Vitrine in unserer Hospitality aus, die dann direkt bei uns erworben werden können», so Poensgen weiter.

Auch Christoph Schulz, Sportmanager Rockwell Time Europe, ist begeistert über die Kooperation: «Wir freuen uns, dass wir so kurzfristig zur Saison-Halbzeit noch bei der IDM einsteigen konnten. Als stärkste deutsche Motorradrennserie ist sie genau die passende Plattform, um unsere Präsenz im Motorsport in Deutschland auszubauen. Mit Ken Roczen, den Ackermann-Brüdern und der Partnerschaft zur Night of the Jumps haben wir bereits einige Erfahrung im Motorradsport und sind stolz, unsere Uhren endlich auch ‚auf die Straße’ zu bringen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT