IDM Zolder: Dominik Vincon ersetzt Jan Bühn in SBK

Von Michael Sonnick
IDM Superbike
Jan Bühn (li.) und Tim Eby

Jan Bühn (li.) und Tim Eby

In der IDM Superbike wollte Bühn nach der Rückkehr aus der FIM Superstock 1000 EM im Titelkampf mitmischen. Doch bis jetzt hat der BMW-Pilot nicht einen IDM-Kilometer zurückgelegt. Ersatzmann aus der Langstrecken-WM.

Jan Bühn aus dem badischen Kronau kann auch bei der nächsten Superbike-IDM Veranstaltung vom 21. bis 23. Juni im belgischen Zolder nicht antreten und wird von Dominik Vincon ersetzt. «Leider kommt das Rennen jetzt am Wochenende in Zolder zu früh für mich», erklärt der ehemalige Teamkollege von Superbike-WM-Pilot Markus Reiterberger. «Mir wurden am Dienstag die Drähte in der rechten Hand entfernt und deshalb ist ein Start nicht möglich. Schade, die Rennstrecke in Zolder liegt mir. 2015 gewann ich dort ein IDM Supersport 600-Rennen. Für mich startet als Ersatzfahrer Dominik Vincon. Wir kennen uns schon sehr lange und sind ja jahrelang gegeneinander gefahren. Sein Bruder Patrick arbeitet bei uns als Dateningenieur im EGS-Team.»

Bühn hatte sich kurz vor dem Saisonstart beim einem Trainingssturz an der Hand verletzt und betreut dafür jetzt umso intensiver seinen Mitstreiter. Für seinen 25-jährigen Teamkollege vom EGS-Moto-Racing Team, Tim Eby aus Blumberg, ist Zolder erst die dritte IDM-Veranstaltung überhaupt. «Wir konnten einen Tag in Zolder trainieren, leider waren dort sehr viele Fahrer beim Training und extrem viel los», schildert er. «Das Streckenlayout in Zolder gefällt mir sehr gut. Ich bin gespannt, in welche Regionen sich die Rundenzeiten während des IDM-Wochenendes entwickeln. Ich möchte mich wieder kontinuierlich steigern und beide Rennen wie in Oschersleben beenden. Schade, dass Jan Bühn immer noch nicht fahren kann.»

Dominik Vincon wurde am 14. August 1981 in Bretten geboren und wohnt in Knittlingen. Er gewann 2009 mit fünf Siegen mit dem Romero-Team den Yamaha-Cup und nahm von 2010 bis 2012 an der IDM Supersport 600 IDM teil. Von 2013 bis 2016 ging er in der IDM Superstock1000 an den Start. Im Jahr 2017 wurde der BMW-Pilot Siebter in der IDM Superbike, seine besten Ergebnisse waren der dritte Platz hinter Jan Bühn beim Saisonauftakt im zweiten Lauf auf dem Nürburgring und der zweite Rang auch im zweiten Lauf beim Schleizer Dreieck-Rennen.

Die zwei IDM Superbike-Rennen werden auf dem 3,977 km langen Circuit Zolder in Belgien am Sonntag um 11.35 und 15.25 Uhr über jeweils 17 Runden ausgetragen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 13:50, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 27.01., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 27.01., 17:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 27.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 27.01., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
» zum TV-Programm
6AT