Teamkollege für Meklau

Von Esther Babel
IDM Superbike
Meklau unterstüzt Serben

Meklau unterstüzt Serben

Milos Milovanovic wird neuer Teamkollege von Andreas Meklau. Beide starten mit einer Suzuki in der IDM Superbike.

Techniker Evren Bischoff hat nach dem erst vor wenigen Wochen gefallen Entscheidung, das ehemalige Suzuki-Importeursteam auf eigene Kappe weiter zu führen, alle Hände voll zu tun, die neue Suzuki für Tests und die Ende April beginnende IDM-Saison vorzubereiten.

Inzwischen hat das Team serbischen Nachwuchs bekommen.

Neben Andreas Meklau wird in der IDM Superbike der Serbe Milos Milovanovic im Suzuki-Team an den Start gehen. Damit geht ein persönlicher Wunsch des Österreichers Meklau in Erfüllung. «Ich betreue Milos schon länger», verrät er. «Ich habe ihn aufgebaut. Der Einstieg in die IDM ist eine gute Möglichkeit. Eine Mitgift muss er mitbringen.»

Bereits im Vorjahr waren Meklau und Milovanovic (28) gemeinsam auf Tour im Alpe Adria Cup. Meklau wurde Meister, Milovanovic belegte Rang 3. Seit 2001 ist der Serbe auch in der serbischen Superstock-1000-Meisterschaft unterwegs und konnte diese 2003, 2004 und 2007 als Gesamtsieger beenden.

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm