SBK: Lächerliche Strafe für Toprak

Reiterberger und Mackels bei WM in Oschersleben

Von Esther Babel
Sonst sind Markus Reiterberger und Bastien Mackels in der IDM Superbike für das Team van Zon-Remeha-BMW unterwegs. Beide machen mit dem Team Penz13 einen Abstecher in die Langstrecken-WM.

In der IDM Superbike fahren Markus Reiterberger und Bastien Mackels zwar in einem Team unter der Leitung von Werner Daemen, aber auf der Rennstrecke sind sie Konkurrenten. Am kommenden Wochenende machen der Bayer und der Belgier gemeinsame Sache.

Für das Langstrecken-WM-Team um Rico Penzkofer werden Reiterberger und Mackels in Oschersleben gemeinsam mit dem Endurance Superstock-Cup-Sieger von 2012 Pedro Vallcaneras beim Acht-Stunden-Rennen auf der BMW S 1000 RR des Penz-Teams sitzen. Für Mackels, der ursprünglich aus dem Langstrecken-Sport stammt, ist es schon der zweite Einsatz dieses Jahres für das Team Penz13.

Für Markus Reiterberger dagegen wird das Rennen in Oschersleben eine Premiere sein. «Als ich noch Yamaha-Cup gefahren bin», schildert Reiterberger, «war ich mal bei einem Zwei-Stunden-Rennen dabei. Auch mit dem Mini-Bike bin ich mal in Japan ein Zwei-Stunden-Rennen gefahren. Aber acht Stunden werden eine ganz neue Erfahrung für mich sein.»

Eingefädelt hat den Deal IDM-Teamchef Werner Daemen. «Er redet immer viel über die Langstrecke», weiss Reiterberger. «Jetzt schau ich mir das mal an. Vielleicht ist das ja was, was in Zukunft öfters was für mich wäre.»

Beide Teams, Penz13.com und van Zon-Remeha-BMW, hoffen darauf, dass es in der kommenden Saison 2015 keine Terminüberschneidung mehr mit der nationalen Meisterschaft Deutschlands und der Langstrecken-Weltmeisterschaft gibt, um jene Zusammenarbeit zu intensivieren.

In der aktuellen Gesamtwertung des FIM Endurance World Superstock Cups liegt das Penz13.com Franks Autowelt Racing Team mit 38 Punkten auf dem dritten Gesamtrang. «Ich muss mich einfach so schnell und gut wie möglich in das Team mit einbinden und die Taktik anpassen, denn beim Langstreckenrennen zählt die Konstanz über die gesamten acht Stunden und nicht wie bei uns in der IDM über 18 Runden komplett am Limit», erklärt Reiterberger.

«Ich freue mich richtig darauf, wieder mit dem Penz-Team zu fahren, aber auch, dass Teile meiner IDM-Mannschaft dabei sein werden», meint Mackels. «Ich werde mit Markus dort fahren, der mittlerweile ein guter Freund geworden ist. Außerdem ist er richtig schnell, das wird Spaß machen. Beim IDM-Lauf in Oschersleben waren unsere Rundenzeiten richtig gut, darum werden wir versuchen, das auch auf der Endurance BMW S 1000 RR umzusetzen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 25.06., 12:50, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 25.06., 13:45, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di. 25.06., 15:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 16:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Di. 25.06., 17:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 18:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di. 25.06., 18:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 25.06., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
12