Grüsse aus Down Under

Von Esther Babel
IDM Superbike
Gareth Jones zieht den Sommer vor

Gareth Jones zieht den Sommer vor

Gareth Jones geniesst den australischen Sommer und hält nicht viel vom europäischen Winter.

In der IDM Superbike 2010 startet der Australier im Team RT Motorsports mit einer Honda. Bis es soweit ist, vertreibt sich Gareth Jones seine Zeit im anderen Ende der Welt.

Mach uns neidisch und erzähl uns etwas vom Wetter bei Dir in Australien.
Hier ist das Wetter fantastisch. Wir haben über 30 Grad und ich war schon ein paar Mal mit dem Boot von einem Freund unterwegs. Letzte Woche hatten wir sogar 36 Grad und ich war andauernd schwimmen. Die Nächte sind natürlich etwas kühler. Es ist toll wieder zu Hause zu sein, bei dem warmen Wetter, wir haben schon einige BBQs hinter uns. Einen Winter in Europa habe ich noch nie miterlebt. Ich glaube, nach allem, was ich so davon gehört habe, ist das auch gut so.

Wie sehen Deine Vorbereitungen für die neuseeländische Meisterschaft aus?
Leider fahre ich dieses Jahr nicht in Neuseeland. Dafür komme ich schon etwas früher nach Europa zurück und teste mit dem Team für die IDM 2010. Mein Team in Neuseeland hatte aber vollstes Verständnis für meine Situation

Verfolgst Du, was in der IDM gerade so passiert?
Aber klar. Ich schaue mich auf verschiedenen Internetseiten um und telefoniere öfters mit meinem Teamchef in Holland, der hält mich auf dem Laufenden. Es scheint mir, dass es nächstes Jahr nicht ganz einfach werden wird.

Was hältst Du davon, dass dein Landsmann Karl Muggeridge die IDM im Team Holzhauer fährt?

Muggeridge in dieser Serie dabei zu haben ist ein grosser Gewinn. Die IDM ist eindeutig eine Serie, die ständig wächst. Ehemalige WM-Piloten in unseren Reihen zu haben ist nur gut für unseren Sport und unsere Sponsoren.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE