Päivärinta/Hänni: Die WM hat Priorität

Von Andreas Gemeinhardt
Pekka Päivärinta/Adolf Hänni: Das Ziel ist der WM-Titel

Pekka Päivärinta/Adolf Hänni: Das Ziel ist der WM-Titel

Die aktuellen Seitenwagen-WM-Führenden Pekka Päivärinta/Adolf Hänni fehlten zum sechsten IDM-Lauf auf dem Schleizer Dreieck.

«Wenige Tage vor dem Rennen absolvierte ich mein übliches Fitnesstraining, als dabei eine alte Schulterverletzung erneut aufbrach», erklärte Hänni, der als Gast in Schleiz weilte. «Anfang September steht für uns der entscheidende letzte WM-Lauf in Magny-Cours auf dem Programm. Nach all den Jahren mit fünf Vizetiteln hat dies natürlich oberste Priorität. Mein Ehrgeiz ist ungebrochen, doch es muss alles passen, um dieses Ziel zu erreichen. Deshalb entschieden wir uns, in Schleiz zu pausieren.»

Päivärinta/Hänni führen im WM-Gesamtklassement mit 20 Punkten Vorsprung auf Tim Reeves/Gregory Cluze. In Frankreich reicht den beiden ein zehnter Rang bei einem Sieg von Reeves zum Titelgewinn. Damit würde für Hänni sein langersehnter Wunsch endlich in Erfüllung gehen.

Der 55-jährige Schweizer zählt zu den besten und erfahrensten Seitenwagen-Beifahrern der Welt. In den 28 Jahren seiner bisherigen Rennsportkarriere stehen fünf Vizeweltmeister-Titel, zwei Titel in der IDM Sidecar, der Gewinn der Seitenwagen-Europameisterschaft sowie Gesamtsiege in der Schweizer und Britischen Meisterschaft zu Buche.

Hännis Piloten waren unter anderem Steve Webster, Derek Brindley, Klaus Klaffenböck, Mike Roscher, Gerhard Hauzenberger, Markus Schlosser und Pekka Päivärinta. 2009 gewann Adolf Hänni die IDM Sidecar mit Markus Schlosser und belegte an der Seite von Pekka Päivärinta den zweiten Platz in der Seitenwagen-WM.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 19.10., 22:00, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 19.10., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 19.10., 23:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 20.10., 00:30, Bibel TV
    Weitersagen. Beten. Spenden.
  • Mi.. 20.10., 01:35, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Mi.. 20.10., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 20.10., 03:05, Sky Discovery Channel
    Die Crash-Kings
  • Mi.. 20.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3DE