Troy Beinlich: Fixateur statt IDM Supersport 300

Von Esther Babel
IDM Supersport 300

Bei einer Cross-Veranstaltung bricht sich der Kawasaki-Pilot den linken Unterschenkel. Statt der IDM in Assen muss der Teenager in den nächsten Tagen erneut operiert werden. Auch Finale fällt flach.

Für Troy Beinlich vom Team NUTEC-RT Motorsports by SKM-Kawasaki ist die Saison der IDM Supersport 300 gelaufen. Der Teenager aus Thüringen wird kommende Woche in Assen und auch beim Finale auf dem Hockenheimring fehlen. Denn der Kawasaki-Pilot hat sich den Unterschenkel gebrochen und fällt den Rest der Saison aus. Geplant war ein netter Ausflug zum Neuendorfer Stoppelcross, in der Nähe des Schleizer Dreiecks.

«Gefahren wird auf einer abgesteckten Strecke auf einem abgeernteten Getreidefeld», erklären die Macher. «Es werden nur handelsübliche Fahrzeuge ohne Umbauten mit Hubraumbeschränkung zum Start zugelassen. Ziel ist es, in einer Stunde die meisten Runden zu fahren oder als letzter Fahrer auf der Strecke zu verbleiben. Hierzu ist alles erlaubt, um die „Gegner“ auszuschalten, außer dem mutwilligen Rammen der Fahrertür. Teilnehmen können in 6 verschiedenen Klassen ohne Hubraumbeschränkung motorgetriebene Zweiräder und Quads mit oder ohne Straßenzulassung.»

«Er wollte das Stoppelcross mit Chris mitfahren», berichtet Vater Knut Beinlich. «Das ist bei uns eine Hobby-Kult-Crossveranstaltung. Am Samstag waren nachmittags ein paar Trainingsläufe. Er war in einer langsamen Kurve etwas früh am Gas, das Heck ist weggerutscht und er ist relativ unspektakulär umgefallen. Dabei hat er sich trotz guter Stiefel den linken Unterschenkel gebrochen. Am Sonntagmorgen ist er im Uni-Klinikum in Jena operiert worden. Die Fixateure müssen fünf Tage drin bleiben. Dann wird wieder operiert und es kommen Nägel rein.»

In der IDM Supersport 300 rangiert Beinlich derzeit mit 88 Punkten auf Platz 7 der Rangliste. Der Endspurt der Saison 2019 findet in Assen und in Hockenheim ohne den Teenager aus Thüringen statt.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.04., 09:30, N-TV
PS - Reportage
Fr. 10.04., 09:30, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 10:20, Kabel 1 Classics
Monte-Carlo-Rallye
Fr. 10.04., 10:30, N-TV
PS - Reportage
Fr. 10.04., 10:30, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 10.04., 11:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 11:10, DMAX
Goblin Works Garage - Das Tuner-Trio
Fr. 10.04., 13:45, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 10.04., 15:40, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
82