IDM Oschersleben: Gradinger Erster, Wahr Zweiter

Von Esther Babel
Im ersten Rennen der IDM Supersport holt der Meisterschaftsführende Thomas Gradinger 25 Punkte, Kevin Wahr 20. Damit bleibt der Titelkampf offen. Heißer Fight um Platz 3, Vorteil Marc Buchner.

So wirklich gemütlich konnte es sich IDM-Leader Thomas Gradinger auf seiner Pole-Position nicht machen. Gerade mal ein Zehntel hinter ihm hatte sich das Kawasaki-Trio in Stellung gebracht. Angefangen mit Jonas Geitner über Umsteiger Manou Antweiler bis zu Rückkehrer Chris Stange. Kevin Wahr, noch mit Titelchancen am Start, musste das Rennen von Startplatz 6 in Angriff nehmen.

Antweiler brauste flott vom Start weg, doch die Führung übernahm gleich Gradinger. Auch Marc Buchner zeigte sich ausgeschlafen und legte gut los. Nicht ganz gelungen war der Start von Geitner. In der ersten Runde war Vasco van der Valk gestürzt und landete im Medical Center. Als Führender kam Gradinger aus der ersten Runde zurück und hatte Dauerkonkurrent Kevin Wahr nach dessen Blitzstart am Hinterrad hängen. Als Dritter tauchte Stange auf, knapp vor Enderlein, Antweiler und Buchner.

Eine Zehntel Sekunde robbte sich Wahr in Runde 2 an Gradinger heran, Stange dagegen verlor bereits fünf Zehntel auf das Spitzen-Duo. Die Geschichte setzte sich auch in folgenden Runden fort. Mit nahezu identischen Rundenzeiten drehten Gradinger und Wahr ihre Runden. Doch lange schaute sich Gradinger das nicht an und quetschte sich eine 1.29,002 raus, um Wahr abzuschütteln. Dahinter bildete sich ein Quartett, angeführt von Buchner, plus Enderlein, Stange und Antweiler.

Gradinger machte von der Spitze weg ordentlich Druck und führte in Runde 5 mit 0,902 Sekunden vor Kevin Wahr. Immerhin ging es zwischen den beiden um nichts Geringeres als den Titel. 12 Punkte mehr musste Gradinger an diesem Wochenende mehr holen als Wahr, um sich den Titel vorzeitig sichern zu können. Für Wahr war das Tempo des Österreichers immer um wenige Zehntel zu flott. Die Verfolger waren da schon schon knapp vier Sekunden weg.

Der Halbzeitstand. Gradinger plus 1,932 Sekunden vor Wahr. 4,4 Sekunden dahinter Buchner mit Enderlein. Abreissen lassen musste Chris Stange, der inzwischen 1,907 Sekunden hinter den Podestkandiaten lag, mit Antweiler im Schlepptau. Von hinten drohte kein Ungemach. Der Vorsprung war auf acht Sekunden angewachsen.

Gradinger pendelte sich bei niedrigen 1.29er-Zeiten ein. Auch Wahr war ähnlich unterwegs, der Abstand blieb auf die Tour bei zwei Sekunden. Buchner, Enderlein und Antweiler taten sich zusammen und spekulierten auf den letzten Podestplatz. Chris Stange musste nach seiner langen Verletzungspause über die Distanz klar kommen und sicherte Platz 6 nach hinten vor dem näher rückenden Jonas Geitner ab.

Kontrolliert fuhr Gradinger das Rennen zu Ende und holte sich vor Wahr den Sieg. Damit war die Titelentscheidung verschoben. Enderlein hatte in der vorletzten Runde gepatzt und rutschte auf Platz 6 zurück. Platz 3 ging an Marc Buchner, 0,098 Sekunden vor Manou Antweiler.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 16.05., 23:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 16.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
2AT