IDM Supersport 600

Superstock 600: Schouten raus – Stange neuer Sieger

Von - 01.05.2016 18:24

Erst durfte Bryan Schouten (Yamaha) seinen Doppelsieg feiern. Nach der technischen Kontrolle musste er den Siegerpokal an Christian Stange (Kawaski) abgegeben.

Schon nach seinem ersten Sieg am Samstag musste die Yamaha von Bryan Schouten länger als alle anderen im Parc Fermé stehen bleiben. Doch die technischen Kommissare liessen Gnade walten, als der zwingend erforderliche Reifen-Sticker nur noch in Fragmenten vorhanden war. Am Sonntag gab es nach der technischen Kontrolle allerdings die entsprechenden Konsequenzen.

An der Yamaha des Niederländers war ein Kit-Trichter montiert, nach dem aktuellen Superstock 600 Reglement eindeutig nicht erlaubt und laut eines Technikers ein klarer Wettbewerbsvorteil. Punkte und Pokal waren damit hinfällig. Die gingen an den vorher Zweiplatzierten Christian Stange vom Team Weber-Diener. Der hätte seinen ersten Sieg auf der Kawasaki natürlich gerne auf dem Siegerpodest zelebriert, nahm es aber dann doch gelassen.

«Punkte sind Punkte», erklärte Stange, der vor allem in der Schlussphase des Rennens gegen Schouten zurückstecken musste. «Klar gewinnt man so was lieber Mann gegen Mann. Aber ich feier das trotzdem. Denn das bestätigt ja auch meine Leistung.» Nebenbei übernahm Stange auch noch die Führung in der IDM Superstock 600. «Ein Meisterschaft habe ich glaub noch nie angeführt», grübelt Stange. Neuer Zweiter war somit Maurice Ullrich. Platz 3 ging an Tatu Lauslehto, der für den verletzten Kane Burns eingesprungen war.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Team Weber Diener mit Evren Bischoff, Chris Stange und Emil Weber (v.li.) © Regina Wiessmann Team Weber Diener mit Evren Bischoff, Chris Stange und Emil Weber (v.li.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 15.11., 18:20, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 15.11., 18:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Fr. 15.11., 18:55, N-TV
PS - Formel 1: Brasilien - Das 2. Freie Training
Fr. 15.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 15.11., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Fr. 15.11., 19:45, Eurosport 2
ERC All Access
Fr. 15.11., 20:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 15.11., 20:15, Spiegel TV Wissen
Rosberg über Rosberg
Fr. 15.11., 20:55, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm