Dennis Stelzer: IDM-Gaststart auf dem Lausitzring

Von Andreas Gemeinhardt
IDM Supersport 600

Dennis Norick Stelzer liegt zurzeit auf dem sechsten Platz des Yamaha R6-Dunlop-Cups und ist damit bester Rookie. Auf dem Lausitzring wird er sich mit den Piloten der IDM Superstock 600 messen.

Dennis Norick Stelzer ist mit dem bisherigen Verlauf seiner Rookie-Saison sehr zufrieden. «Ich bin der beste Neueinsteiger und liege in den Top-10, das ist fantastisch», meint Stelzer, der am 6. September seinen 16. Geburtstag feiern wird. «Mein Ziel war es, viel zu lernen und regelmäßig in die Punkte zu fahren Das dies ist mir gelungen.»

Das Racing Team Bergau mit Teamchef Daniel Bergau hatte bereits frühzeitig den Gedanken gefasst, im Rahmen seiner Nachwuchsförderung den Gaststart in einer anderen Rennserie zu organisieren. Nach den bisherigen Resultaten im Yamaha R6-Dunlop-Cup war klar, dass dies in der IDM Superstock 600 sein wird.

«Dass das dann auch noch auf meiner Heimstrecke, dem Lausitzring,und im Rahmen der Superbike-WM stattfindet, ist großartig», freut sich der Pirnaer. «Diesen Gaststart lässt der Rennkalender des Yamaha R6-Dunlop-Cups zu, da unser letzter Saisonlauf erst eine Woche danach stattfindet. In der langen Zeit zwischen den Rennen in Assen und Hockenheim werden wir weiter trainieren.»

Das Cup-Bike wird für den Gaststart auf dem Lausitzring, von Daniel Bergau nochmals optimiert und vorbereitet. Das Fahrwerk wird von der KTS-Suspension neu abgestimmt. Außerdem wird uns die Firma Keßler und unser Yamaha-Händler Fuhrmann aus Berlin unterstützen. «Die Verantwortlichen des Yamaha-Cups haben sich ebenfalls dafür eingesetzt und unterstützen unser Vorhaben», erklärt Stelzer.

«Mein Ziel für den Einsatz auf dem Lausitzring ist es, wieder viel zu lernen und in die Punkteränge zu fahren, da ja in diesem Jahr die IDM Superstock 600 sehr stark besetzt ist und auch die Teilnehmerzahl im Vergleich zum letzten Jahr deutlich angestiegen ist. Mein Team wird das Bike genau wie im Cup wieder optimal vorbereiten und ich werde alles geben um mich in Bestform vor einem großen Publikum zu präsentieren.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 12:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 12:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2010 Südkorea
Di. 07.07., 14:35, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Di. 07.07., 15:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 07.07., 16:00, ServusTV Österreich
Bergwelten
Di. 07.07., 16:20, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 07.07., 16:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 17:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm