Intercontinental GT Challenge

24h Spa-Francorchamps mit roter Flagge unterbrochen

Von - 28.07.2019 08:22

Beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps hält die Unterbrechung mit der roten Flagge weiterhin an. Dennoch soll das Rennen wieder aufgenommen werden. Derzeit liegt ein Lamborghini Huracán im Klassement vorne.

Die diesjährige Ausgabe der 24 Stunden von Spa-Francorchamps ist von heftigen Regenfällen überschattet. Überall auf der Strecke herrschen Bedingungen von Aquaplaning und die Sicht der Piloten aus dem Cockpit heraus geht gegen Null. Kurz vor sechs Uhr am heutigen Sonntagmorgen hat die Rennleitung somit (richtigerweise) die rote Flagge gezeigt und das Rennen unterbrochen.

Während seitdem ein Restart im Halbstundentakt nach hinten verschoben wurde, ist mittlerweile klar, dass die Action nicht vor 11:30 Uhr wieder aufgenommen wird. Dementsprechend bleiben die Fahrzeuge weiterhin in der Boxengasse geparkt. Es führt der Lamborghini Huracán GT3 von Mirko Bortolotti, Christian Engelhart und Rolf Ineichen (GRT Grasser Racing Team).

Zwischenstand während der Unterbrechung

1. Bortolotti/Engelhart/Ineichen Lamborghini Huracán GT3
2. Jensen/Krognes/Catsburg BMW M6 GT3
3. Bachler/Rizzoli/Ashkanani Porsche 911 GT3 R
4. Molina/Aleshin/Rigon Ferrari 488 GT3
5. Engel/Buurman/Stolz Mercedes-AMG GT3
6. Abril/Schiller/Marciello Mercedes-AMG GT3
7. Bastian/Boguslavskiy/Fraga Mercedes-AMG GT3
8. Christensen/Lietz/Estre Porsche 911 GT3 R
9. Frijns/Müller/Rast Audi R8 LMS
10. Winkelhock/Vervisch/Haase Audi R8 LMS

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Keine Rennaction: Geparkter Mercedes-AMG GT3 in der Boxengasse von Spa-Francorchamps © Mercedes-AMG Keine Rennaction: Geparkter Mercedes-AMG GT3 in der Boxengasse von Spa-Francorchamps

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 26.01., 11:50, ORF 1
Formel E 2019/2020
So. 26.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
So. 26.01., 16:25, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
So. 26.01., 16:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
So. 26.01., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 26.01., 20:00, Motorvision TV
NASCAR University
So. 26.01., 20:20, Motorvision TV
24h Series - 24 Stunden von Barcelona, Spanien
So. 26.01., 20:25, Motorvision TV
24h Series - 24 Stunden TC Serie aus Portimao, Portugal
So. 26.01., 21:30, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm