Antinucci erhält eine Chance

Von Philipp Wyss
Indy Car
2008 konnte Richard Antinucci in Watkins Glen jubeln

2008 konnte Richard Antinucci in Watkins Glen jubeln

Der 28-jährige Neffe von Eddie Cheever debutiert beim IndyCar-Lauf in Watkins Glen.

Das Team 3G will Richard Antinucci beim Lauf in Watkins Glen vom 5. Juli in der IndyCar-Serie einsetzen. Antinucci, der Neffe von Eddie Cheever, Indy-500-Sieger 1998, gewann im vergangenen Jahr das Indy-Lights-Rennen in Watkins Glen und wurde Vize-Champion. Der 28-Jährige wurde in Italien geboren und begann seine Karriere in der Formel Ford und der Formel Renault. 2002 und 2003 war Antinucci in der britischen Formel 3 engagiert, 2004 in der asiatischen Formel-3-Serie und 2005 sowie 2006 in der europäischen Formel-3-Serie. Beim Macau-Rennen 2006 belegte er den zweiten Platz. 2007 und 2008 fuhr Antinucci in der Indy-Lights-Serie und gewann insgesamt vier Rennen.

Antinucci und das Team 3G absolvieren heute den zweiten Testtag in Watkins Glen. Team-Miteigner Greg Beck zeigt sich zuversichtlich: «Er hat bewiesen, dass er Rennen gewinnen kann.» Und sein Kollege Steve Sudler, ganz der Geschäftsmann: «Wir schauen bereits auf 2010, um für Antinucci einen Sponsordeal zu bekommen. Er ist jung, schnell, siegfähig und beliebt. Er beinhaltet alles, was sich ein Marketing-Mann bezüglich eines Werbeträgers wünschen kann.»

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
18