Sonntagvormittag in Indy: Wie in einer Seifenoper

Von Gerhard Kuntschik
Indy Car
Die Show geht schon vor dem grossen Rennen los

Die Show geht schon vor dem grossen Rennen los

Die 100. Ausgabe des Rennklassikers Indy 500 steht heute an, und für die grosse Jubiläumsshow haben sich die Organisatoren ein umfangreiches Programm einfallen lassen.

Das letzte Training am «Carb Day» ist mit der Bestzeit des Siegers von 2013, Tony Kanaan, und dem einzigen Mauerkuss dieser Session durch die einzige Dame, Pippa Mann, vorbei, der Legendentag ist zelebriert, nun kann die grosse Jubiläumsshow beginnen.

Das Programm bis zum Kommando «Drivers, start your engines» (auf «Lady and Gentlemen…» wird nun geschlechtsneutral verzichtet) könnte bei abfälliger Betrachtung einer US-Seifenoper entstammen – aber es bildet auch die amerikanische Vorliebe zu und Notwendigkeit von Shows ab.

Es beginnt einmal damit, dass Sonntag ab fünf Uhr früh die Parkplätze freigegeben werden und ab sechs Einlass ins Speedway (für das Publikum) möglich ist. Angesichts von mehr als 350.000 verkauften Tickets ist ein Chaos wohl nicht auszuschliessen.

Um acht Uhr geht es dann los: Parade mehrerer Musikkapellen.

Und weiter im durchgeplanten Spektakel (Ortszeit, MESZ +6):
8.00 – 10.00: Die Siegertrophäe (Borg Warner Trophy) wird mit feierlichem Einzug ins Speedway gebracht;
8.30 – 10.00: «Roter Teppich» für alle Promis vor der Pagode;
10.06: «On the Banks of the Wabash» wird von der Kapelle der Universität Purdue gegeben;
10.29: Ein Helikopter fliegt die Grüne Flagge ins Speedway und setzt sie nahe der ersten Kurve ab (!);
10.40: Ehrenrunden früherer Indy-500-Gewinner;
10.57: Oldtimer-Parade;
11.07: Ehrenrunde des Militärs in Silverado-Pick-ups;
11.35. Fahrer-Vorstellung;
11.43: Tribut an Pearl Harbor-Veteranen (schliesslich ist Montag in den USA Feiertag – der Memorial Day gedenkt der Kriegsgefallenen);
11.47: Die Purdue-Band spielt «America the Beautiful»
11.56: Gebet des Erzbischofs von Indianapolis;
11.57: Der Kinderchor von Indianapolis singt «God Bless America»;
12.00: Darius Rucker singt die US-Hymne;
12.02: Die Air Force lässt einige Jets über das Speedway fliegen;
12.05: Aufforderung an die Fahrer, zu ihren Autos zu kommen;
12.12: Die inoffizielle Landeshymne «Back Home Again in Indiana» wird von Josh Kaufman und dem Kinderchor gesungen;
12.15: Es geht los: «Start your engines»;
12.19: Star-Trek-Hero Chris Pine gibt das 100. Indy 500 mit der grünen Flagge frei – 200 Runden im 2,5-Meilen-Oval. Dabei wird Vorjahressieger Juan Pablo Montoya versuchen, der erst vierte Pilot seit 1950 mit «Back to back»-Erfolgen zu werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 30.11., 17:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 30.11., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE