IRRC Supersport Terlicko: Lagrive und Hoffmann siegen

Von Andreas Gemeinhardt
IRRC
Die Hauptdarsteller der IRRC Supersport: Schmitz, Lagrive und Hoffmann (v.l.)

Die Hauptdarsteller der IRRC Supersport: Schmitz, Lagrive und Hoffmann (v.l.)

Zur dritten Runde der International Road Racing Championship im tschechischen Terlicko teilten sich Matthieu Lagrive und Laurent Hoffmann die Supersport-Siege. Christian Schmitz landete in beiden Rennen auf dem Podium.

Bereits im Qualifying zum dritten Event der International Road Racing Championship deutete der belgische Kawasaki-Pilot Laurent Hoffman mit der Bestzeit an, dass er im tschechischen Terlicko (Karvina) die Siegesserie von Mathieu Lagrive (F/Yamaha), der bisher alle vier IRRC-Supersport-Rennen der Saison 2019 gewann, beenden will.

Der Italiener Luca Gottardi komplettierte die erste Startreihe. Christian Schmitz (Yamaha) qualifizierte sich als bester deutscher Pilot für den vierten Startplatz, seine Yamaha-Markenkollege Sebastian Frotscher (10.) und Kai Zentner (11.) standen in der vierten Reihe. Der Schweizer Erwan Bannwart (Kawasaki) wurde Siebter im Qualifying.

Im ersten Lauf dominierte Matthieu Lagrive erneut und gewann mit einem deutlichen Vorsprung von 13 Sekunden vor dem erstaunlich starken Christian Schmitz, Anssi Koski, Tomas Toth, Luca Gottardi, Sebastian Frotscher sowie Kai Zentner.

Im zweiten Rennen feierte Laurent Hoffmann seinen ersten Saisonsieg und bezwang damit auch erstmals in diesem Jahr Matthieu Lagrive. Christian Schmitz eroberte sich als Dritter erneut einen Podiumsplatz. Erwan Bannwart wurde Siebter vor Sebastian Frotscher und Kai Zentner.

Zur Saisonmitte der International Road Racing Championship führt weiterhin Matthieu Lagrive mit 145 Punkten das Supersport-Gesamtklassement an. Laurent Hoffmann (111) belegt vor der vierten IRRC-Runde in Chimay (Belgien) vom 26. bis 28. Juli 2019 den zweiten Gesamtrang und Christian Schmitz (96) ist Dritter.

IRRC Supersport - Ergebnis Lauf 1 in Terlicko
1. Matthieu Lagrive, 2. Christian Schmitz, 3. Laurent Hoffmann, 4. Anssi Koski, 5. Tomas Toth, 6. Luca Gottardi, 7. Sebastian Frotscher, 8. Kai Zentner, 9. Marek Satec, 10. Yann Galli, 11. Ilja Caljouw.

IRRC Supersport - Ergebnis Lauf 2 in Terlicko
1. Laurent Hoffmann, 2. Matthieu Lagrive, 3. Christian Schmitz, 4. Tomas Toth, 5. Anssi Koski, 6. Ilja Caljouw, 7. Erwan Bannwart, 8. Sebastian Frotscher, 9. Kai Zentner, 10. Yann Galli, 11. Marek Satec.

IRRC Supersport - Gesamtstand
1. Matthieu Lagrive (145 Punkte), 2. Laurent Hoffmann (111), 3. Christian Schmitz (96), 4. Anssi Koski (60), 4. Pierre Yves Bian (54), 5. Luca Gottardi (47), 6. Erwan Bannwart (40), 7. Ilja Caljouw (39), 8. Sebastian Frotscher (37), 9. Xavier Denis (29), 10. Kai Zentner (25), 11. Thomas Walther (22), 12. Henrik Voit (19), 13. Kamil Holan (11), 14. Leonard Mesojedec (10), 16. Mike Ceuppens (3), 17. Krystian Paluch (1).

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
137