John McGuiness Autobiographie: Built for Speed

Von Rolf Lüthi
Produkte
Bislang nur in Englisch: Die Autobiographie von John McGuinness

Bislang nur in Englisch: Die Autobiographie von John McGuinness

John McGuinness verunfallte im Mai am Northwest 200 und ist noch immer verletzt. Inzwischen hat der 23-fache Sieger an der Tourist Trophy auf der Isle of Man seine Autobiographie veröffentlicht.

Wenn John McGuinness(45) den Helm abgesetzt hat, ist er ein bodenständiger, liebenswerter Kerl mit einem feinen Humor. Doch irgendwie kann das nicht alles sein. Wie wird aus einem ehemaligen Maurer und Muschelfischer ein Rekordsieger im Strassenrennsport? Der immer noch weitermacht, nach 20 Jahren Rennsport, wenn es Tausende vernünftiger Argumente für einen Rücktritt gäbe.

In seiner Autobiographie erzählt McGuinness die ganze Geschichte. Von seinem ersten Motorrad, das er im Alter von drei Jahren bekam, über bescheidene Anfänge im Rennsport zum Entschluss, seinen Traum zu verwirklichen und Strassenrennen zu fahren. Er erzählt, was es braucht, um Champion zu werden in einem so anspruchsvollen Sport und um weiter zu siegen – während so viele befreundete Rennfahrer ihre Leidenschaft für diesen wohl gefährlichsten Motorradsport der Welt mit dem Leben bezahlen und er selbst wegen eines technischen Defekts schwer verunfallte.

Erschienen im Mai 2017 in englisch bei Ebury Press, 320 Seiten, Format 162 x 240 mm, ISBN 9781785034800, erhältlich über diverse Online-Buchhandlungen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
11