Namibia: Motorrad-Abenteuer im Winter

Von Rolf Lüthi
Produkte
Am südwestlichen Ende Afrikas liegt eines der unberührtesten Länder, das per Motorrad bereist werden kann: Nabimia. Ideale Reisezeit ist Januar/Februar – mitten im europäischen Winter.

Der Schweizer Reiseveranstalter Plüss Motorrad Reisen organisiert sein mehreren Jahren Motorrad-Winterfluchten nach Namibia. Die nächste Tour findet von 27. Januar bis 9. Februar 2018 statt. Die Route führt über 3000 km von Namibias Hauptstadt Windhoek nach Kapstadt in Südafrika. In Namibia wird vorwiegend über Gravelroads gefahren, die Strecke durch Südafrika nach Kapstadt ist asphaltiert.

Die ersten vier Tage wird in Geländewagen gereist und der berühmte Etosha National Park besucht, ein Wildtier-Reservat, das gut halb so gross ist wie die Schweiz. Zurück in Windhoek beginnt mit dem Umstieg auf die Motorräder der zweite Teil der Reise. Das Gepäck wird im Begleitfahrzeug transportiert, die Tagesetappen sind zwischen 180 und 400 km lang. Über Swakopmund, Sossusvlei und Fishriver Canyon führt die erlebnisreiche Reise in den Süden Namibias und weiter nach Kapstadt in Südafrika. Da jeder Teilnehmer mit aktuellem Kartenmaterial ausgerüstet wird, können die Tagestouren individuell oder in kleinen Gruppen gefahren werden. So kann jeder fahren und pausieren, wie es ihm beliebt.
Eine unvergessliche Tour mit einer Mischung an Abenteuer, Kultur, atemberaubender Natur und viel Spass in exklusiven Übernachtungsplätzen.

Begleitet wird die Tour von Erwin Plüss persönlich, den man in der Schweiz niemandem mehr vorstellen muss. Er war einer der ersten Organisatoren freier Rundstreckentrainings und sah früh ein Bedürfnis für organisierte Motorradreisen. Für die Namibia-Tour unterbricht er seinen Ruhestand, um eine weitere Reisegruppe an seiner reichen Erfahrung teilhaben zu lassen.

Die Tour kostet je nach gewünschtem Motorrad 6.900 bis 7.250 Franken, zur Wahl stehen BMW F 700 GS, F 800 GS und R 1200 GS. Begleitpersonen im Auto oder auf dem Soziussitz bezahlen Fr. 3.900.-. Im Tourpreis ist so gut wie alles ausser dem Flug inbegriffen, so 14 Übernachtungen, sechs Nachtessen, alle Eintrittsgebühren in Parks und zu Sehenswürdigkeiten etc. Auf der Tour bezahlen die Teilnehmer nur noch Benzin, Mittagessen, Getränke und einige Abendessen. Infos und Anmeldung www.pmotosport.com

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
8AT