Produkte

Kawasaki ZX-6R: Auf 2019 mit Euro 4 erhältlich

Von - 12.10.2018 10:08

Neu eingekleidet präsentiert sich die Kawasaki ZX-6R. Der Motor hat weiterhin 636 ccm und erfüllt nun Euro 4. Traktionskontrolle, zwei Fahrmodi und Quickshifter sind serienmässig.

Kawasakis Supersport-Motorrad, das wegen dem Hubraum von 636 ccm in keine Rennklasse passt, erfüllt nun, unter anderem dank einem neuen Auspuff, Euro 4. 130 PS bei 13.500/min und 71 Nm bei 11.000/min werden angegeben. Die neue Verkleidung nimmt das Design der ZX-10R auf.

Neu sind elektronische Fahrhilfen wie zwei Fahrmodi, ein Quickshifter – nur fürs Hochschalten – und natürlich das hauseigene ABS namens KIBS. Ergänzt werden diese elektronischen Assistenten durch eine Slipperkupplung.

Neu ist ein Cockpit mit erweiterten Anzeigefunktionen, Monobloc-Bremszangen vorne und LED-beleuchtung an Front und Heck. In der neuen Big-Piston-Gabel von Showa sind Zug- und Druckstufendämpfung getrennt in je einem Gabelholmen untergebracht, was die Abstimmung erleichtern soll. Mit 196 kg vollgetankt ist die ZX-6R kein absolutes Fliegengewicht.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Kawasaki ZX-6R: Mit 636 ccm Hubraum passt die Mittelklasse-Ninja in keine Rennklasse © Kawasaki Kawasaki ZX-6R: Mit 636 ccm Hubraum passt die Mittelklasse-Ninja in keine Rennklasse Neues Styling, neuer Auspuff und elektronische Fahrhhilfen: Die 2019er ZX-6R präsentiert sich modernisiert © Kawasaki Neues Styling, neuer Auspuff und elektronische Fahrhhilfen: Die 2019er ZX-6R präsentiert sich modernisiert Zusätzliche Anzeigen und eine 12V-Steckdose im aufgerüsteten Cockpit © Kawasaki Zusätzliche Anzeigen und eine 12V-Steckdose im aufgerüsteten Cockpit
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

Pikes Peak 2019 - Vorbereitung mit Carlin Dunne und der Ducati Streetfighter V4

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Rallye: FIA-Europameisterschaft

Di. 23.07., 14:30, Eurosport 2


Streetwise - Das Automagazin

Di. 23.07., 15:15, Motorvision TV


High Octane

Di. 23.07., 16:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Di. 23.07., 19:00, Sky Sport 2


Servus Sport aktuell

Di. 23.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 23.07., 19:35, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 20:10, SPORT1+


Motorsport - DTM

Di. 23.07., 20:35, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 23.07., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 23.07., 21:45, Motorvision TV


Zum TV Programm
25