Mercedes-Benz und Petronas: Mehr Power mit °CoolTech

Von Mathias Brunner
Produkte
Lewis Hamilton in Turin

Lewis Hamilton in Turin

​Die Mercedes-Stars Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sowie Teamchef Toto Wolff haben in Turin eine neue Generation von Petronas Syntium präsentiert – mehr Power mit °CoolTech.

Vertreter des Formel-1-Rennstalls von Dauer-Weltmeister Mercedes-Benz nahmen vor kurzem gemeinsam in Turin mit Petronas Lubricants International (PLI) an der Vorstellung einer neuen Palette von Petronas Syntium mit °CoolTech-Technologie teil. Die neue Reihe wurde entwickelt, um übermässiger Motorhitze entgegenzuwirken und unter Bedingungen mit hohem Druck zu funktionieren. Für Petronas markiert das Sortiment den Einstieg in den Schmiermittelmarkt für Hybridfahrzeuge. Das Produkt ist das jüngste Beispiel dafür, wie Formel-1-Technologie ihren Weg von der Rennstrecke auf die Strasse findet.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff sowie die Fahrer Lewis Hamilton und Valtteri Bottas nahmen an der Präsentation der neuen Reihe im globalen Forschungs- und Entwicklungszentrum von PLI in Turin teil. Die beiden GP-Fahrer forderten die Gäste bei einem Boxenstoppwettbewerb heraus und demonstrierten dabei die Spannung, den Druck und den Teamgeist der Formel 1.

«Die Technologie und der Leistungsgedanke von Petronas waren in den vergangenen fünf Saisons das Herzstück unserer Performance», sagt Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer von Mercedes-AMG Petronas Motorsport. «2019 ist die zehnte Saison unserer Partnerschaft – das bedeutet ein Jahrzehnt voller Herausforderungen, Technologie-Entwicklungen, Lehren unter den härtesten Bedingungen und letztendlich Erfolgen auf der Rennstrecke. Petronas hat sich schon immer dem Ziel verschrieben, das Niveau seiner Technologien stetig anzuheben, um dadurch Erfolge auf der Strecke einzufahren. Sie waren immer bereit, neue Herausforderungen anzunehmen und die Messlatte in jedem Jahr noch einmal höher zu legen. Die Funktionsflüssigkeiten von Petronas stellen seit dem Jahr 2010 das Lebenselixier unserer Fahrzeuge und Power Units dar. Unsere Partnerschaft ist von Jahr zu Jahr immer stärker zusammengewachsen. Die silber-grüne visuelle Identität unseres Autos ist in dieser Zeit zu einem symbolträchtigen Teil der Formel 1 geworden. Sie ist ein Synonym für außergewöhnliche Technologien und einen Wettbewerbsvorteil.»

«Genauso wie ihre menschlichen Gegenstücke müssen auch Motoren kühl gehalten werden, um unter starker Belastung eine optimale Performance abliefern zu können», sagt Giuseppe D’Arrigo, Geschäftsführer und Group Chief Executive Officer von PLI. «Die Fluidtechnik von Petronas wurde entwickelt, um unter Druck Leistung abzuliefern. Den Beweis dafür hat Mercedes-AMG Petronas Motorsport in den vergangenen fünf Jahren mit seinen außergewöhnlichen Erfolgen in der F1 Konstrukteurs-Weltmeisterschaft angetreten. Heute freuen wir uns darüber, dass wir unseren Kunden Flüssigkeiten bieten können, die mit unserer siegreichen Technologie erschaffen wurden.»

Petronas Lubricants International (PLI) ist der globale Schmiermittel-Produktions- und -Marketingzweig von Petronas, der staatlichen Ölgesellschaft von Malaysia. Petronas Lubricants International wurde 2008 gegründet und produziert und vermarktet auf über 90 Märkten weltweit ein vollständiges Sortiment an hochwertigen Automobil- und industriellen Schmiermittelprodukten. Die Konzernzentrale von PLI befindet sich in Kuala Lumpur. Darüber hinaus hat das Unternehmen mehr als 30 Niederlassungen in 27 Ländern, die von regionalen Niederlassungen in Kuala Lumpur, Turin, Belo Horizonte, Chicago und Durban verwaltet werden.
PLI gehört derzeit zu den besten 10 der Sparte und verfolgt ein aggressives Unternehmenswachstumsprogramm, um seine Position als eines der führenden globalen Schmiermittelunternehmen an der vordersten Front der Branche zu sichern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pli-petronas.com

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm