Essen Motor Show: Erste starke Namen für 2019

Von Otto Zuber
Produkte
Essen Motor Show: Erste starke Namen für 2019

Essen Motor Show: Erste starke Namen für 2019

Die Vorbereitungen für die kommende Essen Motor Show vom 30. November bis 8. Dezember laufen. Bereits jetzt stehen zahlreiche starke Ausstellernamen für das PS-Festival in der Messe Essen fest.

Nach der überaus erfolgreichen vergangenen Veranstaltung sicherten sich viele Aussteller frühzeitig ihre Standfläche in einer der zehn Hallen.

Die Halle 3 der Essen Motor Show beheimatet neben dem ADAC traditionell die Hersteller von Automobilen, Reifen und Fahrwerken. In diesem Jahr gehen dort beispielsweise Heinrich Eibach, KONI, die Mercedes-FanWorld, Skoda Auto Deutschland und Vogtland Autosport an den Start.

Außerdem nutzen die Expertenorganisation DEKRA Automobil und der Motorsporthändler Sandtler das hochwertige Umfeld zur Präsentation ihrer Angebote und Dienstleistungen. «Wir freuen uns über das frühzeitige Interesse der Aussteller an der Essen Motor Show. Das ist in diesen Zeiten nicht selbstverständlich und bestärkt uns umso mehr in unserer Ausrichtung als erlebnisorientiertes PS-Festival statt klassischer Messe», erklärt Ralf Sawatzki, Projektleiter der Essen Motor Show.

Der Motorsport ist der Ursprung der Essen Motor Show, die 1968 als Internationale Sport- und Rennwagen-Ausstellung Essen ihren Siegeszug antrat. Im Mittelpunkt standen damals die erfolgreichen Wagen der vergangenen Motorsportsaison. Bis heute ist der Rennsport eine tragende Säule im Fundament des Festivals. Das unterstreichen die kommenden Auftritte des Deutschen Sportfahrer Kreises, des Nürburgrings, der Tourenwagen-Legenden und der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring in Halle 5. 

Einen regelrechten Boom verzeichnen die Messemacher in den Hallen für Tuning und Lifestyle. «Die Nachfrage nach Standflächen ist ungebremst hoch. Insbesondere junge Tuningschmieden vergrößern ihre Absätze, indem sie neben ihrem Kerngeschäft verstärkt Content und Mode vermarkten. Deshalb öffnen wir uns als Festival bewusst dem Lifestyle-Thema, ohne unseren automobilen Fokus aus dem Auge zu verlieren», beschreibt Sawatzki eine Entwicklung, von der die Essen Motor Show zuletzt stark profitierte.

So auch in diesem Jahr: Allein Halle 6 beheimatet viele bekannte Szenenamen, darunter Air Lift Performance, Arlows, MOMO sowie die Modelabel Camber, HOW DEEP? und Sourkrauts. Außerdem bestätigten der GEWE Reifengroßhandel, null-bar/Streetec, Osram, Vossen Wheels, Wheelscompany und z-Performance ihre Teilnahme an der Essen Motor Show.

Neben Halle 6 widmen sich die Hallen 7 und 8 ganz den Themen Tuning und Lifestyle. Zu den dort vertretenen Unternehmen zählen unter anderem BBS, Borbet, B.R.M. Chronographes Deutschland, H&R Spezialfedern, HG-Motorsport, Keskin Europa und OZ Deutschland. Weitere Produkte und Messeneuheiten präsentieren RONAL, Volker Schmidt, Wagner Tuning, Wiechers und der Ford- Tuner Wolf Racing Neuenstein.

Als langjähriger und wichtiger Partner erwartet die Besucher in Halle 7 außerdem der Verband der Automobil Tuner (VDAT), der im Rahmen der Initiative TUNE IT! SAFE! über sicheres und seriöses Tuning informiert. Hinzu kommen mehrere Gemeinschaftsstände mit VDAT-Mitgliedern, die qualitativ hochwertige und sichere Tuningprodukte zeigen.


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mi. 03.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Kranke Seele bei Spitzensportlern" vom 31.10.2004
Mi. 03.06., 12:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Wenn Pferde schreien könnten" vom 16.11.1981
Mi. 03.06., 13:05, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Die Zukunft des Doping" vom 04.10.2009
Mi. 03.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Radsport: Die Qualen der Letzten" vom 28.06.1973
Mi. 03.06., 13:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Gen-Pferd" vom 23.10.2005
Mi. 03.06., 13:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - Porträt Hans Orsolics" vom 09.12.1985
Mi. 03.06., 14:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mi. 03.06., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Sonntag - Das Drama Lanzinger" vom 09.03.2008
» zum TV-Programm