Yamaha: Partnerschaft mit Hafeneger-Renntrainings

Von Rolf Lüthi
Produkte

Yamaha startet auf 2020 Zusammenarbeit mit dem deutschen Trackday-Veranstalter Hafeneger-Renntrainings. Auch zwei Yamaha Trackdays sind geplant.

Mit dem Kooperations-Programm «Yamaha Official Riding School» hat sich Yamaha zum Ziel gesetzt, Fahrern von Yamaha-Motorrädern die Möglichkeit zu bieten, das Potenzial ihrer Maschine in sicherer Umgebung auszutesten. Yamaha Deutschland wird daher ab 2020 mit Hafeneger-Renntrainings zusammenarbeiten, dem Team von Ex-Rennfahrer Phillip Hafeneger. Dieser Schritt war naheliegend, denn schon jetzt sind die Yamaha YZF-R6 und YZF-R1 die mit am häufigsten gefahrenen Modelle bei diesen Renntrainings.

Die Instruktoren von Hafeneger-Renntrainings werden bei allen Veranstaltungen das Flaggschiff der Yamaha Supersport-Reihe fahren, die neue YZF-R1. So fahren beispielsweise Philipp Hafeneger, Dario Giuseppetti und Stefan Nebel, die allesamt eine ausgeprägte Yamaha-Vergangenheit haben, ihren Kunden die beste Linie auf der YZF-R1 vor.

Neben dem Instruktoren-Fuhrpark umfasst die Yamaha Official Riding School spezielle Yamaha-Events im Kalender von Hafeneger-Renntrainings. Zusätzlich zum normalen Trainingsangebot, das auch Zeitnahme und Catering umfasst, erhalten Yamaha-Fahrer dort ein spezielles Goodie-Package, einen Platz in der Yamaha-Box nach Verfügbarkeit und eine professionelle Instruktion. Außerdem werden die aktuellen Yamaha-Supersportler zum kostenlosen Rennstrecken-Test bereitstehen. Zwei dieser Yamaha Track Days sind für 2020 geplant: Hockenheim (29. – 30. April 2020) und Oschersleben (11. – 12. Juli 2020).

Marcel Driessen, Country Manager von Yamaha Motor Deutschland, freut sich auf die gemeinsamen Aktionen: «Das Thema ist für uns sehr wichtig, denn speziell unsere R-Reihe ist für den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert. Das enorme Potenzial kann nur auf der Rennstrecke richtig ausgereizt werden. Deswegen freut es uns, dass wir mit der Yamaha Official Riding School die Möglichkeiten hierzu schaffen und dafür mit Hafeneger-Renntrainings ein hochprofessionelles Team und den bestmöglichen Partner gefunden haben.»

«Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Yamaha Motor Deutschland und die neuen Möglichkeiten, die sich dadurch für uns und unsere Teilnehmer ergeben», zeigt sich auch Philipp Hafeneger glücklich. «Mit der DNA von Yamaha kann sich das Team von Hafeneger-Renntrainings zu 100% identifizieren.»

Schon bei der ersten Veranstaltung von Hafenegger-Renntrainings im neuen Jahr, vom 21. – 23. März in Cartagena/Spanien, wird das komplette Hafeneger-Team auf Yamaha YZF-R1 aus der Boxengasse rollen.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 01.04., 19:10, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 01.04., 22:00, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 01.04., 23:00, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Mi. 01.04., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.04., 01:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 02.04., 01:10, Motorvision TV
Truck World
Do. 02.04., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
84