Streng limitiert: Die Suzuki GSX-S1000 MotoGP-Edition

Von Andreas Gemeinhardt
Produkte
Die Suzuki GSX-S1000 im MotoGP-Design

Die Suzuki GSX-S1000 im MotoGP-Design

Schnell sein lohnt sich, nicht nur auf der Rennstrecke: Ab sofort ist eine auf 66 Fahrzeuge limitierte Sonder-Edition der Suzuki GSX-S1000 im MotoGP-Design erhältlich.

Passend zu den guten Ergebnissen von Suzuki in der MotoGP-Weltmeisterschaft und dem Erfolg der GSX-S1000, präsentiert die Suzuki Deutschland GmbH eine streng limitierte Sonderedition der Suzuki GSX-S1000. Von dem Sondermodell Suzuki GSX-S1000 MotoGP Edition kommen nur 66 Fahrzeuge in den Handel.

Die Sonderedition glänzt nicht nur optisch, sondern wird auch mit einigen technischen Leckerbissen aufgewertet. So sorgt der Yoshimura ESD R11-Endschalldämpfer nicht nur für einen rennmäßigen Look, sondern überzeugt auch mit tollem Sound und exzellenter Performance.

Ein verstellbarer Kennzeichenträger und dezente LED-Blinker komplettieren das Technik-Paket der Suzuki GSX-S1000 MotoGP-Edition und sind optional erhältlich.

Optisch überzeugt das limitierte Sondermodell durch den großen Suzuki-Schriftzug, der sich über die gesamte Seite erstreckt und den dynamischen Look inklusive lackiertem Bugspoiler im Design der original MotoGP-Rennmaschine Suzuki GSX-RR.

Mit dem unverbindlichen Verkaufspreis von 12.995,- Euro zzgl. Nebenkosten ergibt sich ein Preisvorteil gegenüber den regulären unverbindlichen Preisempfehlungen aller verbauten Teile inklusive Montagekosten von fast 650,- Euro.

Preise der optional erhältlichen LED-Blinker und des verstellbaren Kennzeichenträgers auf Nachfrage beim teilnehmenden Suzuki Vertragshändler.

Zu beziehen ist die Suzuki GSX-S1000 MotoGP-Edition ab sofort bei allen teilnehmenden Suzuki Vertragshändlern. Aber Achtung: Schnell sein lohnt sich: Es wird nur 66 Stück der limitierten Sonderedition geben!

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT