MotoGP-Bike KTM RC16: Für die Rennstrecke gebaut

Von Rolf Lüthi
Produkte

KTM stellte an der Intermot in Köln die KTM RC16 vor, das MotoGP-Rennmotorrad der österreichischen Marke. Ob es davon eine käufliche Version geben wird, ist noch nicht ganz klar.

Die RC 16 ist das erste Rennmotorrad von KTM für die höchste Klasse der MotoGP-WM. Nach drei Jahren Entwicklungszeit wird die RC16 ihr Renndebüt am 13. November geben, wenn Testfahrer Mika Kallio mit einer Wildcard am letzten MotoGP-Lauf der Saison 2016 in Valencia teilnimmt.

Ganz neu ist KTM in dieser Rennsport-Liga jedoch nicht, bereits 2005 engagierten sich die Österreicher kurz in der damals GP1 genannten Rennklasse als Lieferant von V4-Rennmotoren für das Proton KR-Projekt von Kenny Roberts.

KTM wäre nicht KTM, wenn man nicht über einen Verkauf der RC 16 an Kunden nachdenken würde. Ob es eine käufliche RC16 geben wird, ist intern noch nicht ausdiskutiert. Klar ist aber, dass KTM kein strassenzugelassenes Supersport-Motorrad mit mehr als 200 PS bauen will. Falls es eine käufliche RC16 geben wird, wäre es ein reines Rennstrecken-Motorrad ohne Strassenzulassung.

«Wir könnten potenziellen Kunden auch kein reinrassiges MotoGP-Motorrad verkaufen, denn ein solches lässt sich ohne ein entsprechendes Team samt Infrastruktur nicht betreiben», erklärt Pressesprecher Thomas Kuttruf. «Die käufliche RC16 müsste so konfiguriert sein, dass ein Hobbyfahrer mit einem Helfer an der Rennstrecke auskommt.»

Die Eckdaten der RC16 sind soweit bekannt: V4-Motor mit pneumatischem Ventiltrieb, übergangsloses Getriebe, Gitterrohrrahmen, WP-Federelemente. Auch ohne Strassenzulassung ist von einem Preis von 150.000 Euro auszugehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE