Jerez, Tag 3: Überraschung durch KTM, Kalex vorne

Von Sharleena Wirsing
Moto2

In der kombinierten Zeitenliste aller drei Testtage in Jerez stand Kalex-Pilot Alex Márquez aus dem Marc VDS-Team ganz oben. Miguel Oliveira sorgte bei KTM für große Freunde mit Platz 3.

Kalex-Pilot Alex Márquez dominierte am letzten Tag des IRTA-Tests in Jerez die erste Moto2-Session mit einer Fabelzeit von 1:41,989 min. Nur 0,114 sec hinter dem jüngeren der Márquez-Brüder reihte sich sein Marc VDS-Teamkollege Franco Morbidelli ein. KTM-Pilot Miguel Oliveira glänzte mit Rang 3 und 0,344 sec Rückstand. Bester Suter-Pilot war Dominique Aegerter auf Platz 4.

Die zweite Session bei hohen Temperaturen zur Mittagszeit schloss Takaaki Nakagami mit 1:42,885 min vor seinem Kalex-Kollegen Tom Lüthi ab, der ganze 1,011 sec auf den Japaner einbüßte. Dahinter folgten Hernandez, Quartararo und Suter-Pilot Marcel Schrötter.

Einige Teams entschieden sich, die letzten beiden Sessions auszulassen und stattdessen die Kisten für den zweiten IRTA-Test und das Rennwochenende Katar zu packen. Nur 15 der 31 Moto2-Piloten rückten zur zweiten Session aus, 16 waren bei der letzten 70-minütigen Moto2-Sitzung auf der Strecke.

Die kombinierte Zeitenliste aller drei Testtage führte Kalex-Pilot Alex Márquez mit 1:41,989 min an. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit beim Jerez-GP 2016 lag bei 1:42,408 min. Sein Teamkollege Franco Morbidelli lag nur 0,114 sec dahinter, auf Platz 3 folgte KTM-Star Miguel Oliveira vor Dominique Aegerter auf der Suter. Somit befanden sich drei unterschiedliche Chassis-Fabrikate unter den Top-4.

Große Enttäuschung: Die deutschen Suter-Piloten Sandro Cortese und Marcel Schrötter erreichten nur die Plätze 23 und 26. Der Rückstand: 1,370 beziehungsweise 1,469 sec. Das Team Dynavolt Intact GP arbeitete unermüdlich an Lösungen, ein Durchbruch gelang jedoch nicht. Schrötter ging innerhalb der ersten beiden Testtage vier Mal zu Boden.

Tom Lüthi, der WM-Zweite 2016, erlebte ebenfalls einige Probleme. Der Kalex-Pilot schloss den ersten IRTA-Test der kleinen Klasse auf dem zehnten Platz mit 0,534 sec Rückstand ab.

Pechvogel des Tests war Iker Lecuona aus dem Team Garage Plus Interwetten, der einen Bruch des rechten Schlüsselbeins und zwei Brüche im rechten Unterarm erlitt. Er wird nicht am Saisonstart in Katar teilnehmen können und nun in Barcelona operiert.

Die kombinierte Moto2-Zeitenliste aller drei Testtage in Jerez:

1. Alex Márquez (Kalex) 1:41,989 min
2. Franco Morbidelli (Kalex) +0,114 sec
3. Miguel Oliveira (KTM) +0,327
4. Dominique Aegerter (Suter) +0,347
5. Jorge Navarro (Kalex) +0,387
6. Mattia Pasini (Kalex) +0,485
7. Takaaki Nakagami (Kalex) +0,507
8. Fabio Quartararo (Kalex) +0,510
9. Axel Pons (Kalex) +0,511
10. Tom Lüthi (Kalex) +0,534
11. Luca Marini (Kalex) +0,703
12. Danny Kent (Suter) +0,771
13. Yonny Hernandez (Kalex) +0,888
14. Hafizh Syahrin (Kalex) +0,906
15. Edgar Pons (Kalex) +0,908
16. Khairul Idham Pawi (Kalex) +0,988
17. Xavi Vierge (Tech3) +1,014
18. Xavier Simeon (Kalex) +1,089
19. Simone Corsi (Speed Up) +1,096
20. Tetsuta Nagashima (Kalex) +1,146
21. Francesco Bagnaia (Kalex) +1,181
22. Andrea Locatelli (Kalex) +1,316
23. Sandro Cortese (Suter) +1,370
24. Brad Binder (KTM) +1,378
25. Jesko Raffin (Kalex) +1,435
26. Marcel Schrötter (Suter) +1,469
27. Remy Gardner (Tech3) +1,763
28. Iker Lecuona (Kalex) +1,798
29. Isaac Viñales (Kalex) +1,836
30. Axel Bassani (Speed Up) +2,580
31. Stefano Manzi (Kalex) +4,352

Die kombinierte Moto2-Zeitenliste, Tag 2:

1. Franco Morbidelli (Kalex) 1:42,301 min
2. Alex Márquez (Kalex) +0,245
3. Takaaki Nakagami (Kalex) +0,428
4. Fabio Quartararo (Kalex) +0,543
5. Luca Marini (Kalex) +0,552
6. Mattia Pasini (Kalex) +0,561
7. Jorge Navarro (Kalex) +0,686
8. Edgar Pons (Kalex) +0,686
9. Danny Kent (Suter) +0,728
10. Axel Pons (Kalex) +0,787
11. Khairul Idham Pawi (Kalex) +0,855
12. Dominique Aegerter (Suter) +0,886
13. Yonny Hernandez (Kalex) +0,895
14. Miguel Oliveira (KTM) +0,928
15. Tom Lüthi (Kalex) +0,956
16. Xavi Vierge (Tech3) +0,966
17. Hafizh Syahrin (Kalex) +0,969
18. Tetsuta Nagashima (Kalex) +0,970
19. Simone Corsi (Speed Up) +0,987
20. Andrea Locatelli (Kalex) +1,004
21. Xavier Simeon (Kalex) +1,150
22. Brad Binder (KTM) +1,188
23. Francesco Bagnaia (Kalex) +1,243
24. Marcel Schrötter (Suter) +1,279
25. Remy Gardner (Tech3) +1,451
26. Iker Lecuona (Kalex) +1,486
27. Sandro Cortese (Suter) +1,487
28. Isaac Viñales (Kalex) +1,524
29. Jesko Raffin (Kalex) +1,600
30. Axel Bassani (Speed Up) +2,795

Die kombinierte Moto2-Zeitenliste, Tag 1:

1. Miguel Oliveira (KTM) 1:42,316 min
2. Takaaki Nakagami (Kalex) +0,187 sec
3. Mattia Pasini (Kalex) +0,526
4. Luca Marini (Kalex) +0,724
5. Franco Morbidelli (Kalex) +0,729
6. Tom Lüthi (Kalex) +0,752
7. Dominique Aegerter (Suter) +0,759
8. Alex Márquez (Kalex) +0,778
9. Khairul Idham Pawi (Kalex) +0,976
10. Jorge Navarro (Kalex) +0,983
11. Brad Binder (KTM) +1,051
12. Axel Pons (Kalex) +1,165
13. Danny Kent (Suter) +1,170
14. Xavier Simeon (Kalex) +1,220
15. Hafizh Syahrin (Kalex) +1,254
16. Simone Corsi (Speed Up) +1,260
17. Sandro Cortese (Suter) +1,263
18. Fabio Quartararo (Kalex) +1,277
19. Xavi Vierge (Tech3) +1,314
20. Andrea Locatelli (Kalex) +1,316
21. Edgar Pons (Kalex) +1,330
22. Marcel Schrötter (Suter) +1,555
23. Isaac Viñales (Kalex) +1,575
24. Yonny Hernandez (Kalex) +1,638
25. Francesco Bagnaia (Kalex) +1,692
26. Tetsuta Nagashima (Kalex) +1,698
27. Iker Lecuona (Kalex) +1,896
28. Jesko Raffin (Kalex) +1,967
29. Remy Gardner (Tech3) +2,066
30. Axel Bassani (Speed Up) +2,397

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm