Bradl: Nr. 65 statt 4

Von Markus Lehner
Bradl: Nur 0,693 sec Rückstand bei den Jerez-Tests

Bradl: Nur 0,693 sec Rückstand bei den Jerez-Tests

Wie Loris Capirossi in der MotoGP-Klasse wird der Deutsche Stefan Bradl in Katar mit der Startnummer 65 antreten.

Stefan Bradls Team Viessmann Kiefer Racing verkündete kurz vor dem Saisonauftakt die Partnerschaft mit der Windreich AG als Co-Sponsor. Diese Firma hatte schon 2009 mit Natenco bei Viessmann Kiefer Racing geworben und verlangte, dass Bradl mit der Startnummer 65 an den Start geht.

Auch mit der 65 statt der 4 ist Bradl für den Saisonauftakt bereit. Bei den dreitägigen Tests in Jerez hielt er sich mit der Suter MMX ständig im Bereich der Top-10 auf. Am Ende lag er mit einer Zeit von 1:44,737 min nur 0,693 sec hinter dem Schnellsten Claudio Corti (I), der für das Forward Racing Team ebenfalls eine Suter MMX einsetzt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 12:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 13:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 14:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Sa.. 22.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 22.01., 16:20, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 22.01., 16:50, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE