Misano: Aegerter in Reihe 1, Pasini wieder auf Pole

Von Sharleena Wirsing
Moto2

Suter durfte sich im Moto2-Qualifying von Misano über Startplatz 3 für Dominique Aegerter freuen. Den Kampf um die Pole-Position entschied zum vierten Mal in Folge Mattia Pasini für sich. Tom Lüthi in Reihe 3.

Im Moto2-Qualifying hatte zu Beginn Suter-Pilot Dominique Aegerter vor Mattia Pasini, Franco Morbidelli und Tom Lüthi Platz 1 inne. Der Schweizer wurde von Morbidelli mit 1:37,685 min verdrängt – 0,040 sec schneller als Aegerter. Tetsuta Nagashima stürzte in Kurve 14.

Zur Halbzeit des Moto2-Qualifyings lag immer noch Morbidelli vor Aegerter an der Spitze. Dahinter folgten Silverstone-Sieger Nakagami, Pasini, Lüthi, Corsi auf der Speed-Up, Marini und KTM-Pilot Oliveira.

Mit 1:37,390 min schnappte sich Mattia Pasini, der bei den letzten drei Rennen auf der Pole stand, Platz 1. Er war 0,295 sec schneller als Morbidelli. Dahinter: Aegerter, Nakagami und Lüthi. Cortese 16.

Stefano Manzi aus dem Sky VR46-Team stürzte in Kurve 8 nur sechs Minuten vor Schluss. Morbidelli kam auf 0,083 sec an Pasinis Zeit heran.

Mattia Pasini wird zum vierten Mal in Folge von der Pole-Position aus in ein Moto2-Rennen gehen. Mit 1:37,390 min war der 32-jährige Lokalmatador 0,083 sec schneller als Franco Morbidelli. Auch in Reihe 1: Suter-Pilot Dominique Aegerter +0,333 sec. Dahinter folgten: Lorenzo Baldassarri +0,344 sec, Takaaki Nakagami +0,387 sec, Francesco Bagnaia +0,499 sec und Tom Lüthi als Siebter +0,547 sec. Drei Italiener lagen unter den Top-4.

Speed-Up-Pilot Simone Corsi und KTM-Fahrer Miguel Oliveira sicherten die Startplätze 8 und 9. Sandro Cortese aus dem Intact-Team landete mit seiner Suter auf Platz 13 +0,776 sec. Schrötter-Ersatz Alex De Angelis wird von der 26. Position starten.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm