Lukas Tulovic: 2019 Moto2-WM mit KTM und Kiefer?

Von Günther Wiesinger
Moto2
Lukas Tulovic bei Kiefer Racing

Lukas Tulovic bei Kiefer Racing

Der 18-jährige Deutsche Lukas Tulovic möchte 2019 in der Moto2-WM mitfahren. Manager Peter Bales verhandelt mit Kiefer Racing.

Der am 15. Juni 2000 geborene Lukas Tulovioc fährt in diesem Jahr die CEV Repsol-Moto2-Europameisterschaft auf einer Tech3-Maschine, am Wochenende in Aragón sicherte er sich einen vierten Platz. Im Frühjahr gelang ihm in Estoril sein erster Podestplatz in dieser Serie.

Als sich Dominique Aegerter im Aprili vor dem Jerez-GP beim Enduro-Training einen Beckenbruch zuzog, wurde Lukas Tulovic von Kiefer Racing für Jerez und dann für Le Mans als Ersatzfahrer engagiert und auf die KTM gesetzt.

Der deutsche Nachwuchsfahrer schaffte in Jerez einen respektablen 20. Rang, in Le Mans traf er als 23. im Ziel ein; die Kollegen aus der Moto2-EM wie Garzo und Cardelus liess der KTM-Pilot jeweils hinter sich.

Seither sieht sich sein Manager Peter Bales in der Moto2-EM für 2019 um einen Platz für Lukas um. Da Teambesitzer Jochen Kiefder an das Potenzial von Tulovic glaubt, ist das deutsche Moto2-Team ein willkommener Ansprechpartner. Aber es muss ein Budget gefunden werden, die GP-Saison kostet rund 1,2 Millionen Euro.

«Jochen Kiefer und ich führen gute Gespräche», sagte Peter Bales gegenüber SPEEDWEEK.com. «Aber die Dorna will die Anzahl der Moto2-Fixstarter verringern, so viel ich weiß. Es ist nicht klar, ob Kiefer einen zweiten Startplatz bekommt. Es ist eine herausfordernde Situation für mich, für Lukas einen Moto2-WM-Platz zu finden.»

Kiefer hat für 2019 natürlich auch Domi Aegerter wieder im Visier, aber auch hier fehlt der Hauptsponsor.

Die Dorna möchte neben Öttl und Schrötter gerne weitere deutsche GP-Teilnehmer in der WM sehen. Deshalb wird versucht, den 18-jährigen Berliner Tim Georgi einem deutschen Moto3-Team wie Prüstel oder Südmetall Schedl Racing schmackhaft zu machen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE