Moto2

Jerez-Test: Bestzeit Baldassarri – Tom Lüthi auf P12

Von Oliver Feldtweg - 23.11.2018 17:55

Am ersten Tag des Moto2-IRTA-Tests mit den neuen Triumph-Motoren in Jerez dominierten die Kalex-Piloten. Tom Lüthi landete auf Platz 12. Domi Aegerter steuerte die MV Agusta auf Platz 21.

Nur die ganz finanzschwachen Teams wie zum Beispiel die Swiss Innovators Investors-Mannschaft von Fred Corminboeuf (Fahrer: Iker Lecuona und Joe Roberts) fehlten beim ersten großen IRTA-Wintertest 2018/2019 in Jerez.

Die Bestzeit sicherte sich Lorenzo Baldassarri aus dem Pons HP 40-Team auf Kalex vor Luca Marini (Sky Racing Team VR46).

Tom Lüthi hielt sich bei seiner Rückkehr in die Moto2-WM nach mehr als einem Jahr wacker und steuerte die Kalex-Triumph des Intact-Teams auf Platz 12. Domi Aegerter landete auf Rang 21. Der erst 18-jährige deutsche Moto2-WM-Rookie Luklas Tulovic schaffte mit der KTM des Kiefer Racing-Teams auf  Platz 23.

Noch im Hintertreffen: Die Neulinge Bezzecchi und Öttl aus dem neuen Red Bull KTM-Tech3-Team von Hervé Poncharal.

Die Ergebnisse Moto2-Test Jerez, 23. November
 
 

Kombinierte Zeiten:

1. Baldasssarri, Kalex, 1:42,203

2. Marini, Kalex, + 0,143
3. Lowes, Kalex, +0,282
4. Fernandez, Kalex, + 0,520

5. Gardner, Kalex, + 0,533

6. Schrötter, Kalex, + 0,540

7. Bulega, Kalex, + 0,566
8. Binder, KTM, + 0,574

9. Alex Márquez, Kalex, + 0,615
10. Navarro, Speed-up. + 0,678
11. Nagashima, Kalex, + 0,751
12. Lüthi, Kalex, + 1,035

13. Locatelli, Kalex, + 1,092
14. Corsi, Speed-up
, + 1,141
15. Martin, KTM
, + 1,58
16. Vierge, Kalex
, + 1,165
17. Pratama, Kalex, + 1,356
18. Di Giannantonio, Speed-up, + 1,494
19. Bastianini, Kalex, + 1,534
20. Pawi, Kalex, + 1,613
21. Aegerter, MV Agusta, + 1,776

22. Manzi, MV Agusta, + 1,801
23. Tulovic, KTM, + 1,806

24. Odendaal, NTS
, + 1,842
25. Dixon, KTM
, + 2,198
26. Bezzecchi, KTM, + 2,225

27. Bendsneyder, NTS, + 2,361
28. Chantra, Kalex, + 2,433

29. Öttl, KTM, + 3,213

30. Cardelús, KTM, +3,483


Session 4:

1. Baldasssarri, Kalex, 1:42,203

2. Fernandez, Kalex, + 0,520

3. Gardner, Kalex, + 0,5,33

4. Schrötter, Kalex, + 0,540

5. Binder, KTM, + 0,574

6. Marini, Kalex, + 0,575

7. Navarro, Kalex, +0,648

8. Nagashima, Kalex, + 0,751
9. Alex Márquez, Kalex, +0,872
10. Lüthi, Kalex, + 1,035

11. Corsi, Speed-up
, + 1,141
12. Locatelli, Kalex
, +1,217
13. Pratama, Kalex
, + 1,356
14. Vierge, Kalex
, + 1,439
15. Bulega, Kalex, + 1,542

16. Di Giannantonio, Speed-up, + 1,601
17. Pawi, Kalex, + 1,613
18. Aegerter, MV Agusta, + 1,776

19. Tulovic, KTM, + 1,806

20. Odendaal, NTS
, + 1,940
21. Bastianini
, + 2,059
22. Dixon, KTM
, + 2,198
23. Bezzecchi, KTM, + 2,225

24. Manzi, MV Agusta, + 2,283

25. Bendsneyder, NTS, + 2,361
26. Chantra, Kalex, + 2,433

27. Öttl, KTM, + 3,213

28. Cardelús, KTM, +3,483


Tom Lüthi beim Moto2-Test in Jerez 2018 © Fitti Weisse Tom Lüthi beim Moto2-Test in Jerez 2018 Lukas Tulovic auf der KTM von Kiefer Racing © Fitti Weisse Lukas Tulovic auf der KTM von Kiefer Racing

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 21.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 21.02., 08:35, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 10:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Fr. 21.02., 14:35, Motorvision TV
Classic
Fr. 21.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 21.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Australien
Fr. 21.02., 16:15, Motorvision TV
Perfect Ride
Fr. 21.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 18:30, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
117