FP1: Traumstart für Folger & Schrötter am Sachsenring

Von Mario Furli
Moto2

Die Moto2-Klasse verspricht ein besonderes Spektakel: Im FP1 lagen am Sachsenring mit den Kalex-Piloten Jonas Folger und Marcel Schrötter zwei Deutsche voran. WM-Leader Tom Lüthi auf Platz 7.

Das FP1 der Moto2-Klasse begann ohne Philipp Öttl (Tech3 KTM), der aufgrund der Nachwirkungen einer Gehirnerschütterung auf den Deutschland-GP am Sachsenring verzichten muss. Auch Lukas Tulovic (Kiefer Racing) erwischte keinen guten Start in das Heimrennen: Seine erste fliegende Runde endete schon in der ersten Kurve, als der KTM-Pilot unsanft im Kiesbett landete.

Es waren noch keine zehn Minuten vergangen und auch Marco Bezzecchi (Tech3 KTM) kam in Kurve 5 zu Sturz, während sich Tom Lüthi (Kalex) aus dem deutschen Dynavolt Intact GP Team in 1:25,101 min an die Spitze des Klassements setzte.

Nachdem sich Jorge Navarro (Speed-up) und Luca Marini (Kalex) auf Platz 1 abgewechselt hatten, führte zur Halbzeit der 40-minütigen Session wieder der Schweizer WM-Leader die Zeitenliste an: Mit einer 1:24,827 min lag er 0,141 sec vor Marini und 0,180 sec vor Navarro. Jonas Folger, der an diesem Wochenende seinen dritten und vorerst letzten Grand Prix für Petronas Sprinta bestreitet, komplettierte als Zehnter die Top-10 (+ 0,396 sec). MV-Agusta-Pilot Dominique Aegerter lag auf Platz 15 (+ 0,521 sec), Marcel Schrötter noch auf Platz 19 (+ 0,689 sec).

Als noch acht Minuten auf der Uhr standen, gab es für die deutschen Fans Grund zur Freude: Folger übernahm in 1:24,611 min die Spitze! Schrötter löste ihn dann kurzzeitig ab, aber Folger folgte seinem Landsmann auf dem Fuß und schlug gleich wieder zurück – er war noch einmal um 0,007 sec schneller.

In der Schlussphase stürzten Schrötter und Navarro noch in Kurve 3, während es an der Spitze des Klassements keine Veränderungen mehr gab. Mit Lecuona komplettierte ein KTM-Pilot die Top-3, während Lüthi mit Rang 7 in den Deutschland-GP startete.

Ergebnisse Moto2, FP1, Sachsenring:

1. Folger, Kalex, 1:24,354 min
2. Schrötter, Kalex, + 0,007 sec
3. Lecuona, KTM, + 0,287
4. Locatelli, Kalex, + 0,318
5. Di Giannantonio, Speed-up, + 0,383
6. Martin, KTM, + 0,423
7. Lüthi, Kalex, + 0,430
8. Baldassarri, Kalex, + 0,479
9. Manzi, MV Agusta, + 0,505
10. Bendsneyder, NTS, + 0,534

Ferner:
23. Aegerter, MV Agusta, + 0,994
29. Tulovic, KTM, + 2,818

Ergebnisse Moto3, FP1, Sachsenring:

1. Fernandez, KTM, 1:26,591 min
2. Ramirez, Honda, +0,192 sec
3. Kornfeil, KTM, + 0,289
4. McPhee, Honda, + 0,435
5. Arbolino, Honda, + 0,503
6. Fenati, Honda, + 0,538
7. Salac, KTM, + 0,574
8. Can Öncü, KTM, + 0,679
9. Sasaki, Honda, + 0,720
10. Canet, KTM, + 1,077

Ferner:
30. Geiger, KTM, + 4,880

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE