Buriram FP3: Strecke fast trocken, Marini auf P1

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Luca Marini: Bestzeit am Freitag

Luca Marini: Bestzeit am Freitag

In den letzten Minuten wurde das Klassement der drei freien Moto3-Trainings in Buriram bei auftrocknender Piste noch einmal auf den Kopf gestellt. Dazu gab es viele Stürze.

Die dritten freien Trainings in Buriram mussten Samstagfrüh in allen drei Klassen verschoben und verkürzt werden, denn es herrschten üble Sichtbedingungen, dazu rannen richtige Bäche über die Fahrbahn des 4,554 km langen Chang International Circuit. Aber im Laufe des FP3 der Moto2-Klasse trocknete die Piste ziemlich ab. De Fahrer kamen nahe an ihre Freitag-Zeiten heran. Bulega und Raffin  fuhren als erste Teilnehmer schneller als am Freitag.

Im Finish stürzte Alex Márquez in Turn 7 (wie Bruder Marc am Freitag), dann rutschte der Brite Jake Dixon auf der Gaviota-KTM aus. Vorher war Lukas Tulovic (Kiefer Racing) bereits in Turn 5 von seiner KTM gefallen. Augusto Fernandez schmiss seine Kalex in Turn 3 noch weg, Andrea Locatelli in Turn 5. Und dann wurden die Moto2-Ergebnisse vom Freitag doch noch durcheinander gewirbelt.

Der neue Zeitplan:
07.35-07.50 Uhr: Moto3 Q1
08.00-08.15 Uhr: Moto3 Q2
08.30-09.00 Uhr: MotoGP FP4
09.10-09.25 Uhr: MotoGP Q1
09.35-09.50 Uhr: MotoGP Q2
10.05-10.20 Uhr: Moto2 Q1
10.30-10.45 Uhr: Moto2 Q2

MotoGP-Ergebnisse Buriram, FP1, FP2 und FP3:
1. Quartararo, Yamaha, 1:30,404 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,193 sec
3. Morbidelli, Yamaha, + 0,221
4. Miller, Ducati, + 0,294
5. Rossi, Yamaha, + 0,329
6. Márquez, Honda, + 0,487
7. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,603
8. Dovizioso, Ducati, + 0,623
9. Mir, Suzuki, + 0,682
10. Rins, Suzuki, + 0,690
11. Petrucci, Ducati, + 0,711
12. Bagnaia, Ducati, + 0,750
13. Crutchlow, Honda, + 0,940
14. Nakagami, Honda, + 1,020
15. Pol Espargaró, KTM, + 1,095
16. Iannone, Aprilia, + 1,108
17. Abraham, Ducati, + 1,184
18. Rabat, Ducati, + 1,528
19. Oliveira, KTM, + 1,532
20. Lorenzo, Honda, + 1,545
21. Kallio, KTM, + 1,587
22. Syahrin, KTM, + 2,180

Moto2-Ergebnisse Buriram, kombinierte Zeiten nach FP3:
1. Marini, 1:35,956 min
2. Bulega, 0,006 sec
3. Chantra, + 0,008 sec
5. Martin, + 0,019
6. Gardner, + 0,049
7. A. Márquez, + 0,077
8. Bastianini, + 0,094
9. Lecuona, + 0,104
10. Binder, + 0,157
11. Lüthi, + 0,157
12. Fernandez, + 0,166
13. Vierge, + 0,185
14. Di Giannantonio, + 0,191

(die Top-14 sind bereits für das Q2 qualifiziert)
15. Navarro, + 0,249
16. Bezecchi, + 0,291
17. Locatelli, + 0,308
18. Manzi, + 0,412
19. Aegerter, + 0,550
20. Baldassari, 0,576
21. Lowes, + 0,589
22. Schrötter, + 0,600
23. Pasini, + 0,613
24. Bendsneyder, + 0,627
25. Raffin, + 0,641
26. Roberts, + 0,669
27. Öttl, + 0,925
28. Dixon, + 1,020
29. Tulovic, + 1,602

Moto3-Ergebnisse FP1 und FP2 und FP3 Buriram
1. Migno 1:42,789
2. Arbolino, + 0,252
3. Suzuki, + 0,278
4. Rodrigo, + 0,318
5. Foggia, + 0,421
6. Kornfeil, + 0,427
7. Yurchenko, + 0,431
8. Lopez, + 0,669
9. Sasaki, + 0,692
10. Arenas, + 0,768
11. Ramirez, + 0,788
12. Dalla Porta, + 0,794
13. Toba, + 0,802
14. Canet, + 0,81
(Die Top-14 sind fix für das Q2 qualifiziert

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 07.06., 11:45, Motorvision TV
Tour Auto Optic 2000
So. 07.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
So. 07.06., 12:15, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
So. 07.06., 12:25, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von China
So. 07.06., 12:45, RBB Fernsehen
Heiter bis tödlich - Hubert und Staller
So. 07.06., 14:00, ServusTV Österreich
Best of MotoGP
So. 07.06., 14:35, Motorvision TV
BP Supercars All Stars Eseries
So. 07.06., 15:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 07.06., 15:45, ServusTV
Best of MotoGP
So. 07.06., 16:00, Sky Sport 2
Formel 1
» zum TV-Programm