Sepang Q2: Bestzeit Alex Márquez – 5. Tom Lüthi

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Tom Lüthi auf der Intact-Kalex in Sepang

Tom Lüthi auf der Intact-Kalex in Sepang

Die beiden Qualifyings 2 in den kleinen Klassen wurden in Sepang von Marcos Ramirez (Leopard-Honda) und Alex Márquez (Marc VDS-Kalex) beherrscht.

In der Klasse Moto3 sicherte sich der Spanier Marcos Ramirez (Leopard-Honda), der nächstes Jahr beim American Team auf Kalex in der  Moto2-WM fährt, die Pole-Position vor Suzuki und McPhee. In der zweiten Reihe stehen mit Arenas, Vietti und Binder drei KTM.

In der Moto2-Klasse startet in Sepang WM-Leader Alex Márquez mit der Kalex des Marc VDS-Teams von Platz 1. Der WM-Zweite Tom Lüthi steht in der zweiten Reihe, sein Intact-GP-Kollege Marcel Schrötter in Reihe 3. Übrigens: MV-Agusta-Pilot Stefano Manzi stürzte zwar im Q1, kam aber als Zweiter noch ins Q1 und stellte seinen Teamkollegen Aegerter klar in den Schatten.

Ergebnis Q2 Moto3 in Sepang:

1. Ramirez, Honda, 2:11,758 min
2. Suzuki, Honda, + 0,127 sec
3. McPhee, Honda, + 0,232
4. Arenas, KTM, + 0,414
5. Vietti, KTM, + 0,556
6. Darryn Binder, KTM, + 0,574
7. Dalla Porta, Honda, + 0,585
8. Sasaki, Honda, + 0,611
9. Rodrigo, Honda, + 0,627
10. Lopez, Honda, + 0,638
11. Masia, KTM, + 0,762
12. Canet, KTM, + 0,991

Ergebnis Q2 Moto2 in Sepang:

1. Alex Márquez, Kalex, 2:05,244 min
2. Nagashima, Kalex, + 0,151 sec
3. Binder, KTM, + 0,315
4. Vierge, KTM, + 0,451
5. Lüthi, Kalex, + 0,470
6. Martin, KTM, + 0,487
6. Lowes, Kalex, + 0,491
8. Schrötter, Kalex, + 0,548
9. Gardner, Kalex, + 0,644
10. Marini, Kalex, + 0,694
11. Di Giannantonio, Speed-up, + 0,712
12. Lecuona, KTM, + 0,715
13. Manzi, MV Agusta, + 0,826
14. Bastianini, Kalex, + 0,833
15. Navarro, Speed-up, + 0,882
16. Raffin, NTS, + 1,064
17. Fernandez, Kalex, + 1,271
18. Chantra, Kalex, + 1,563
ferner:
24. Aegerter, MV Agusta
29. Öttl, KTM
30. Tulovic, KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE