Hoffnung bei Sky VR46: Beide Fahrer mit Titelchancen

Von Sarah Göpfert
Moto2
Marco Bezzecchi feierte Platz 3 beim Valencia-GP

Marco Bezzecchi feierte Platz 3 beim Valencia-GP

Nachdem die Sky VR46-Piloten Marco Bezzecchi und Luca Marini beim Valencia-GP die Plätze 3 und 5 einfahren konnten, haben beide noch die Chance, sich beim letzten Rennen in Portimão zum Moto2-Weltmeister zu krönen.

Der Gran Premio de la Comunitat Valenciana begann für das Sky VR46 Team vielversprechend. Marco Bezzecchi erwischte von Platz 3 einen guten Start und setzte sich ab Runde 5 an die Spitze des Feldes, die er bis zwei Runden vor Schluss verteidigte. Doch eine Harakiri-Aktion von Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo), bei der auch Hector Garzo (Pons HP40) durchschlüpfte, kostete den 22-Jährigen den Sieg.

Am Ende musste Bezzecchi sich mit Platz 3 zufriedengeben. «Das Motorrad war sehr nervös und ich hatte wenig Grip. In der letzten Runde bin ich viel Risiko gegangen, trotzdem hat es nicht ganz gereicht», berichtete der Italiener von seinem Rennen. Dank des dritten Platzes steht der VR46-Fahrer auf Platz 4 der WM-Tabelle. Mit 23 Punkten Rückstand hat er aber nur noch theoretische Titelchancen.

Mit einer starken Schlussphase konnte Teamkollege Luca Marini seine schlechte Qualifying-Position ausmerzen. Am Start machte er drei Positionen gut und kämpfte bis zu Rennmitte auf Position 7 liegend mit WM-Leader Enea Bastianini (Italtrans), welcher Marini dann aber ziehen lassen musste. Zum Schluss sicherte sich Valentino Rossis Halbbruder Platz 5 und liegt damit in der Gesamtwertung 18 Punkte hinter Bastianini auf Rang 3.

«Es war kein leichtes Rennen. Ich hatte einen sauberen Start, aber in den ersten Runden verlor ich den Kontakt zur Spitzengruppe. Im Kampf mit Marcel Schrötter habe ich viel Zeit verloren. Er war auf der Bremse sehr stark und sein Motorrad war auf der Geraden schneller als meine Kalex. Sehr schade, da ich die Chance hatte, mehr Punkte auf Bastianini gut zu machen», ärgerte sich der 23-Jährige.

Moto2-Ergebnis, Valencia-GP (15.11.):

1. Martin, Kalex
2. Garzo, Kalex, + 0,072 sec
3. Bezzecchi, Kalex, + 0,204
4. Schrötter, Kalex, + 0,689
5. Marini, Kalex, + 0,812
6. Bastianini, Kalex, + 2,329
7. Gardner, Kalex, + 8,973
8. Bendsneyder, NTS, + 9,720
9. Bulega, Kalex, + 11,596
10. Baldassarri, Kalex, + 11,836
11. Roberts, Kalex, + 12,369
12. Nagashima, Kalex, + 13,041
13. Vierge, Kalex, + 13,495
14. Lowes, Kalex, + 15,345
15. Fernandez, Kalex, + 15,577

Ferner:
16. Lüthi, Kalex, + 18,954

Fahrer-WM (naxch 14 von 15 Rennen):

1. Bastianini 194 Punkte. 2. Lowes 180. 3. Marini 176. 4. Bezzecchi 171. 5. Martin 150. 6. Gardner 110. 7. Nagashima 89. 8. Roberts 85. 9. Schrötter 77. 10. Vierge 73. 11. Lüthi 72. 12. Canet 66. 13. Di Giannantonio 65. 14. Baldassarri 64. 15. Garzo 63.

Konstrukteurs-WM:

1. Kalex 350 Punkte. 2. Speed up 117. 3. MV Agusta 32. 4. NTS 19.

Team-WM:

1. Sky Racing Team VR46 347 Punkte. 2. EG 0,0 Marc VDS 243. 3. Red Bull KTM Ajo 239. 4. Italtrans Racing Team 199. 5. Liqui Moly Intact GP 149. 6. Flexbox HP 40 127.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 23:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 01:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 01:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa. 05.12., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Sa. 05.12., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 05:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 05.12., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE